Donnerstag, 10. Januar 2013

DAF behauptet seine Position in Deutschland


DAF Trucks: Stark in 2012 und für 2013 gut gerüstet

In einem schwierigen Marktumfeld mit rückläufigen Zulassungszahlen gelang es DAF in 2012, seine Position als drittstärkster Lkw-Anbieter auf dem deutschen Markt zu behaupten. Mit 6.634 Neuzulassungen ab 6,0 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht erzielte der niederländische Lastwa-genhersteller hier zu Lande einen Marktanteil von 8,4 Prozent. Das sind gegenüber 2011 lediglich 0,6 Prozentpunkte weniger. Der Gesamtmarkt belief sich auf nur noch 78.522 Fahrzeuge. Das entspricht einem Rückgang von mehr rund 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 87.334 Zulassungen.

DAF XF Euro 6
  • DAF ist drittstärkster Anbieter auf dem deutschen Markt
  • Marktanteil bei Lkw ab 6,0 Tonnen Gesamtgewicht mit 8,4 Prozent auf hohem Niveau
  • DAF bleibt stärkster Importeur in der schweren Klasse

Der erneute Einbruch der Lkw-Zulassungen im vergangenen Jahr zeigt deutlich, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise noch längst nicht überwunden ist und viel Unsicherheit im Markt herrscht. Das führte fast zwangsläufig zur Zurückhaltung bei Neuinvestitionen. In allen Lkw-Segmenten mussten teils starke Einbußen und Rückläufe im zweistelligen Bereich hingenommen werden, von denen auch DAF Trucks nicht verschon blieb.

In der schweren Klasse über 16 Tonnen verbucht DAF einen Marktanteil von 11,3 Prozent (11,9 Prozent in 2011). Hier stehen ins-gesamt 6.040 Lkw der Marke DAF in der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes. Damit bleibt DAF die stärkste Importmarke und verteidigt seinen dritten Platz auf dem hiesigen Nutzfahrzeugmarkt. Das Marktvolumen in diesem Segment sank von 59.434 auf 53.423 Einheiten, was einem Minus von ebenfalls 10 Prozent gleichkommt.

Den Löwenanteil in der Zulassungsstatistik machen für DAF nach wie vor die Sattelzugmaschinen aus. Auf diesem Sektor ist der Hersteller traditionell am stärksten vertreten. Hier brach der Markt von 35.476 auf 31.025 Fahrzeuge um 12,5 Prozent ein. DAF erzielte hier im vergangenen Jahr in Deutschland mit insgesamt 5.145 Fahrzeugen einen Marktanteil von 16,6 Prozent. Im Vorjahr standen 5.965 Einheiten und 16,8 Prozent Marktanteil in den Büchern. Das zweitstärkste Segment bilden für DAF die Fahrgestelle über 16 Tonnen Gesamtgewicht mit 895 Neuzulassungen in 2012. Das absolute Marktvolumen an Fahrgestellen im vergangenen Jahr betrug 22.398 Fahrzeuge gegenüber 23.958 Einheiten in 2011.

„Trotz des leichten Rückgangs bei Zulassungen und Marktanteile, besonders im ersten Halbjahr, sind wir stolz darauf, uns nach Ablauf eines derart schwierigen Geschäftsjahres so gut behauptet zu haben. DAF hat zwar hier zu Lande ein paar Federn lassen müssen, bleibt aber in Deutschland dennoch die drittstärkste Kraft auf dem Lkw-Markt”, sagte Jan van Keulen, Geschäftsführer bei DAF Trucks in Frechen. Zum Teil seien die Rückgänge auf einen ruinösen Preiskampf zurückzuführen, den DAF nicht immer mittragen wollte. „Zulassungen und Marktanteile sind nur eine Seite der Medaille. Auf der anderen steht die Wirtschaftlichkeit, die für eine langjährige Geschäftsbeziehung vonnöten ist“, so der DAF-Chef weiter.

Für 2013 ist DAF gut gerüstet. Neben einer schlagkräftigen Händler- und Serviceorganisation mit über 180 Stützpunkten in Deutschland und der konsequenten Ausrichtung aller Produkte und Dienstleistungen auf den Kunden, steht den Holländern ab Frühjahr 2013 mit dem neuen DAF XF ein Schwer-Lkw mit modernen Euro-6-Motoren zur Seite, der sich durch ein schickes Erscheinungsbild, niedrige Betriebskosten bei geringem Gewicht, hohe Transporteffizienz und viel Komfort für den Fahrer auszeichnet. Das DAF-Flaggschiff als bester XF aller Zeiten wird helfen, verlorenes Terrain zurück zu erobern und die Marktposition im kommenden Jahr zu festigen und auszubauen.

Teile diese Seite

Wir laden Sie ein, diese Seite zu teilen.