Freitag, 6. September 2013 | Frechen

Langkoffer für Pflanzen- und Blumentransport


DAF LF55 für Teitra Logistik

Für den Transport von Pflanzen und Blumen hat die Teitra Logistik e.K. in Norderstedt einen DAF LF55 mit extra langem Trockenfrachtkoffer angeschafft. Der Zweiachser mit fast zwölf Meter Gesamtlänge ist ein Novum in der DAF-Welt, den es so bisher nicht gegeben hat. Der „Long-Liner“ beliefert von Hamburg aus Filialen des Discounters „Blume 2000“ in Uelzen, Celle und Hannover.

2013-1501

„Mein neuer DAF LF55 mit extralangem Radstand und Kofferaufbau spart mir fast einen kompletten Lkw im Jahr ein. Wo bisher zwei Trucks auf Tour gehen mussten, reicht heute ein einziger aus“, begründet Michael Teichert, Inhaber von Teitra Logistik, die Anschaffung des ungewöhnlichen Fahrzeugs. Ausgerüstet mit 6,80 Meter Radstand bringt es der auf zwölf Tonnen abgelastete 14-Tonner auf eine Gesamtlänge von gut 11,60 Meter. Allein der Kofferaufbau misst 9,80 Meter in der Länge und schluckt bis zu 30 CC-Container für den Blumen- und Pflanzentransport. Diese Trolleys mit variablem Regalsystem haben sich europaweit bei Groß- und Einzelhändlern von Blumen- und Topfpflanzen durchgesetzt.

Zum Einsatz kommt der 250 PS starke DAF ausschließlich im Pflanzentransport. Dreimal die Woche spult der Lkw eine knapp 400 Kilometer lange Liefertour für den Hamburger Discounter Blume 2000 ab und steuert in der Nacht und den frühen Morgenstunden die norddeutschen Filialen in Uelzen, Celle und Hannover an. Neben Blumen und Pflanzen zählen Tannengrün und ganze Weihnachtsbäume von regionalen Großhändlern zur Fracht des DAF-Long-Liners.

Umfangreiche Zusatzausrüstung erleichtert die Arbeit

„Es ist nicht immer leicht, sich mit diesem langen Lulatsch bis in die Innenstädte vorzukämpfen. Häufig parken nachts Autos bis dicht an Kreuzungen heran und machen das Abbiegen in einem Zug fast unmöglich“, sagt Teitra-Fahrer Matthias Prien. Der 56-Jährige ist erfahren genug, um solche Situationen souverän zu meistern. Hilfe beim Rangieren bekommt der gebürtige Hamburger von einer Rückfahrkamera am Heck. Sie zeigt auf großem Display im Fahrerhaus an, was hinter dem Verteiler-Lkw los ist. Dennoch muss Prien mit dem langen hinteren Überhang höllisch aufpassen, um mit dem DAF nirgendwo anzuecken. Um die Ware leicht aufnehmen und abladen zu können, verfügt der mautfreie Zwölftonner über eine 1,5-Tonnen-Ladebordwand von MBB Palfinger.

Damit die sensible Fracht bei tiefen Außentemperaturen keinen Schaden nimmt hat der Aufbauhersteller Petersen Karosserie- & Fahrzeugbau den Koffer mit einer Airtronic-Standheizung von Ebers-pächer ausgerüstet. Die befindet sich platzsparend unter dem Aufbau und wird von einem Alugehäuse vor Feuchtigkeit und Steinschlag geschützt. Über ein Schlauchsystem gelangt bei Bedarf die warme Luft ins Innere des Koffers und sorgt für ausreichend Plusgrade von über 15°C. Ansteuern und auf die passende Temperatur einstellen lässt sich die Zusatzheizung vom Cockpit aus. Das Bedienelement dafür befindet sich zwischen Fahrer- und Beifahrersitz.

Grüne Plakette für die Innenstadtbelieferung

Für den Antrieb des Zweiachsers sorgt der PACCAR GR184-Motor mit 249 PS und 950 Nm maximales Drehmoment zwischen 1.200 und 1.700 U/min. Der 6,7 Liter große Sechszylinder-Dieselmotor erfüllt den strengen EEV-Standard, so dass das Fahrzeug mit grüner Umweltplakette unterwegs ist und problemlos in die Umweltzonen der Städte und Gemeinden einfahren darf. Das Tagesfahrerhaus des DAF LF55 ist umfangreich ausgestattet. Klimaanlage, Standheizung, automatisiertes AS-Tronic-Getriebe und vier zusätzliche Dachlampen für mehr Sicht auf nächtlichen Landstraßen sollen dem Fahrer die Arbeit so angenehm und sicher wie möglich machen.

Seit etwa zwei Monaten im Einsatz hat der DAF LF55 für Teitra Logistik knapp 8.000 Kilometer abgespult. Auf zirka 50.000 bis 60.000 Kilometer im Jahr dürfte der Blumentransporter auf DAF-Basis kommen. Das entspricht in etwa der durchschnittlichen Jahresfahrleistung der gesamten Teitra-Flotte. Die besteht aus insgesamt 24 Lkw und Transporter von 2,5 bis 40,0 Tonnen Gesamtgewicht. Das Gros sind Zwölftonner. Aber auch vier 18-Tonner und ein Dreiachs-Sattelzug gehören zum Geschäft der Norderstedter. Schon bald sollen noch weitere Lkw für den Pflanzen- und Lebensmitteltransport hinzukommen.

Spezialist für Blumen und mehr

Neben Pflanzen und Rollrasen transportiert der 1999 gegründete Spezialist für temperaturgeführte Transporte Lebensmittel im Frischdienst- und Tiefkühlbereich, Fruchtsaftkonzentrate, Schokolade und Pharmaprodukte im Verteilerverkehr im norddeutschen Raum. Dafür sind die meisten Teitra-Fahrzeuge mit Kühlkoffer ausgerüstet. Mit leistungsstarken Kühlaggregaten, Mehrkammersystemen sowie Temperaturüberwachungs- und Temperaturaufzeichnungsgeräten bestückt, erfüllen die Lkw alle Anforderungen der Branche.

Die Wartung und Pflege der Lkw übernehmen Vertragswerkstätten. Im Falle des LF55 von DAF steht der Teitra Logistik der Hamburger DAF-Vertriebspartner Sent Waninge im Stadtteil Allermöhe zur Seite. Der moderne DAF-Betrieb zwischen der Autobahn A1 und A25 hat das in Deutschland wohl längsten DAF LF-Kofferfahrzeug aufbauen lassen und an den Kunden Teitra Logistik in Norderstedt ausgeliefert. Verkaufsberater Bernd Druske von der Sent Waninge Hamburg GmbH hat Inhaber Teichert bei der Auswahl kompetent beraten und gemeinsam mit ihm das außergewöhnlich lange Fahrzeug konfiguriert.

Teile diese Seite

Wir laden Sie ein, diese Seite zu teilen