Freitag, 7. März 2014

DAF-Partner Noll gewinnt Dealer Excellence Award


Qualität und Kundenzufriedenheit stehen im Fokus

Zum dritten Mal hat DAF den Dealer Excellence Award verliehen. Der Preis des besten Händlerpartners 2014 ging an die Werner Noll GmbH & Co KG in Künzell bei Fulda. Das 49-köpfige Team aus Hessen schaffte es bislang immer unter die ersten Drei. Dank herausragenden, kundenorientierten Dienstleistungen und entscheidenden Verbesserungen bei der Teile-Vermarktung konnte sich die Firma Noll diesmal den ersten Rang sichern. Den Wanderpokal schreibt DAF unter allen Händlerpartnern jedes Jahr neu aus. Der „Aufsteiger des Jahres“ heißt Truck Vertriebs & Service GmbH aus Westerkappeln, die sich von Platz 33 auf Platz 7 verbessern konnte.

2014-0402

„Der interne Wettbewerb um die Qualitätsführerschaft bei Vertrieb und Service hat sich bewährt. Er spornt unsere Vertragspartner an, sich ständig weiter zu entwickeln und immer besser zu werden. Der DAF Dealer Excellence Award steigert das Ansehen des eigenen Betriebes in der Region und führt zu einer höheren Servicequalität, wovon die Kunden profitieren“, sagt Marcel de Vries, Geschäftsführer von DAF Trucks Deutschland während der Preisverleihung. Die Auszeichnung vergibt DAF jährlich als Wanderpokal. Der Lkw-Hersteller bewertet damit diverse Qualitätsmerkmale seiner Partnerbetriebe und die Kundenzufriedenheit innerhalb des deutschlandweiten Händlernetzes.

Insgesamt 35 Händlerbetriebe mit ihren rund 140 Servicestützpunkten kämpften im vergangenen Jahr um die begehrte Trophäe. Für eine möglichst objektive Bewertung sammelte DAF über das gesamte Kalenderjahr hinweg sämtliche relevante Daten der Kategorien Vertrieb, Werkstatt und Teile. Auf deren Basis ließ sich die Leistung eines jeden Partnerbetriebes kontinuierlich bewerten. DAF verteilt zum Beispiel für Kriterien wie Effizienz, Kundenzufriedenheit, Geschwindigkeit bei der Pannenabwicklung, Kontinuität bei Schulungsmaßnahmen sowie Gebäude und Erscheinungsbild unterschiedliche Punkte. Zu jedem Quartalsende erfolgt eine Zwischenwertung, die alle beteiligten Händlern in der DAF-Organisation zur Einsicht bekommen. So hat jeder Gelegenheit, seine eigene Leistung weiter zu verbessern.

Der Sieger für 2014 heißt Werner Noll GmbH & Co KG aus Künzell. Der nahe Fulda an der A7 gelegene Betrieb glänzte bereits in den Jahren zuvor durch hohe Punktzahl und stand immer mit auf dem Siegertreppchen der drei Erstplatzierten. Diesmal hat es für den Sieg gereicht. Neben der Kontinuität auf hohem Niveau konnte Noll die volle Punktzahl bei der Kundenzufriedenheit ergattern. Außerdem hat der DAF-Stützpunkt bei der Personalentwicklung und im Teile-Bereich noch mehr Anstrengungen unternommen und kräftig zulegen können.

„Wir freuen uns nach all den Anstrengungen, den Dealer Excellence Award und die Siegerprämie nach Hessen zu holen. Diese Auszeichnung bestätigt unser langjähriges Bestreben, den Kunden stets bestmögliche Qualität zu liefern“, sagte Bernd Frings, Geschäftsführer bei Werner Noll, nach Bekanntgabe des Gewinners. Seine Firma war der einzige DAF-Partner, der auch nach sämtlichen Zwischenauswertungen im vergangenen Jahr nie schlechter als Platz 3 abschnitt und sich so mit der besten Vertriebs- und Servicequalität auf den ersten Rang vorschieben konnte.

Der Händler- und Servicestützpunkt wurde 1966 von Werner Noll als Bremsendienst gegründet. Die Werkstatt startete in einer umgebauten Scheune in der Nähe des heutigen Ortsmittelpunkts von Künzell. 1971 zog der Betrieb in ein größeres Gebäude am heutigen Standort. Dort ergänzten schnell Fahrzeugbau und Nutzfahrzeugverkauf den angestammten Reparaturbetrieb mit Bremsendienst. Zwei Jahre später unterzeichnete der Firmengründer den Vertrag mit DAF. Damit zählt die Werner Noll GmbH zu einem der ältesten DAF-Partner in Deutschland.

1991 verkaufte Noll mangels fehlender Nachfolge in der Familie seinen Betrieb an Bernd Frings, der seitdem als alleiniger Geschäftsführer und Gesellschafter fungiert. Unterstützung erhält er durch seine Ehefrau Helga, die die Buchhaltung leitet und durch die beiden Söhne Christian und Thomas, die als Diplom-Kaufmann im Verkauf Innendienst beziehungsweise als Kfz-Meister in der Werkstatt tätig sind.

Den in der Region als „Bremsen-Noll“ bestens etablierten Namen mit extrem hohem Bekanntheitsgrad entwickelte der neue Mann am Ruder ständig weiter und baute die Dienstleistungspalette kontinuierlich aus. Heute umfasst das Leistungsspektrum der Werner Noll GmbH das gesamte DAF-Portfolio aus dem Vertriebs- und Servicebereich. Darüber hinaus verkauft, repariert und wartet der Betrieb ISUZU-Transporter sowie neue und gebrauchte Anhänger und Auflieger aller Fabrikate, Ersatzteile und Zubehör. Die Servicewerkstatt bietet Wartungs- und Reparatur-Dienstleistungen für alle Nutzfahrzeug-Fabrikate an, montiert Aufbaukomponenten und Ladekrane, übernimmt sämtlicheHydraulikarbeiten in Eigenregie und führt Unfallinstandsetzungen samt Lackierarbeiten an Lkw, Anhänger und Aufbauten durch. Für letzteres steht eine Rahmenrichtbank bereit, die bereits seit 1983 zum Einsatz kommt.

Seit kurzem kann die Werner Noll GmbH auf eine zusätzliche Werkstatthalle mit drei weiteren Reparaturbahnen zurückgreifen. Insgesamt stehen damit am Standort Künzell elf Bahnen für Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie für die Abnahme der Hauptuntersuchung (HU) und Sicherheitsprüfung (SP) an Lkw, Bussen und Anhängern bereit. Drei davon sind mit 20 Meter langer Grube ausgerüstet, um auch komplette Lastzüge rundum bedienen zu können. Ein moderner Bremsenprüfstand samt Achsvermessungsgerät wie auch eine Zwei-Tonnen-Krananlage für Montagearbeiten befindet sich ebenfalls in der großen Halle mit 4,80 Meter Durchfahrtshöhe.

Mit derzeit 49 Mitarbeitern in Vertrieb, Reparaturwerkstatt, Ersatzteillager und Verwaltung stehen für die Werner Noll GmbH Servicequalität und Kundenzufriedenheit seit jeher an oberster Stelle. „Wir haben unsere Mitarbeiter für den Wettbewerb motiviert und besonders sensibilisiert. Ansonsten haben wir ganz normal unsere Arbeit gemacht“, sagt Firmenchef Frings und sieht darin eines der Erfolgsrezepte für den Sieg. Die Mitarbeiter würden die Firmenphilosophie jetzt noch stärker leben, indem sie mehr Verantwortung tragen und hohe Qualität liefern.

Zusätzlich habe Frings Potential für ein paar zusätzliche Punkte gegenüber dem Vorjahr gesucht und gefunden. Dazu gehört beispielsweise die interne Umstellung organisatorischer Abläufe wie auch ein neuer Außendienstmitarbeiter für den Teilebereich, mit dem sich das

Ersatzteil-Geschäft weiter ankurbeln ließ. Aber auch das Nachlegen bei der Personalentwicklung trug sein Quäntchen bei. Für jeden Mitarbeiter gibt es meist mehrmals im Jahr Schulungsmaßnahmen bei DAF, einem externen Bildungsträger oder im Online-Portal.

Umweltseitig ist die Werner Noll GmbH ebenfalls auf der Höhe der Zeit. Die Unternehmensprozesse sind umweltgerecht gestaltet und unterliegen einer kontinuierlichen Verbesserung. Dazu passt auch die Entfettungs- und Waschanlage für Kleinteile die in 2013 neu angeschafft wurde. Die Stromkosten sollen durch neue LED-Technik bei der Werkstattbeleuchtung sinken, und für die Warmwasseraufbereitung kommen Wärmepumpen zum Einsatz, die die Abwärme des Druckluftkompressors in der Werkstatt nutzen. Erst im Dezember 2013 hat der TÜV Nord der Vertragswerkstatt das anerkannte und weltweit gültige Zertifikat für Umweltmanagementsysteme nach DIN EN ISO 14001 zuerkannt.

Mit dem Titel „Dealer Excellence Award“ darf die Werner Noll GmbH auf ein großes Promotionspaket zurückgreifen, spezielle Aufkleber für das Geschäftspapier nutzen und als Gewinner ein Jahr lang das Logo der Auszeichnung auf der Homepage verwenden. Geplant sind außerdem Anzeigen in der regionalen Tageszeitung sowie ein großes Event, dessen Ablauf die Mitarbeiter selbst mitbestimmen und gestalten dürfen. Dafür will Frings, der in 18 Monaten mit seinem Team das 50-jährige Firmenjubiläum feiern kann, das ausgelobte Preisgeld von DAF ausgeben.

Im Rahmen des Wettbewerbs zum DAF Dealer Excellence Award prämierte der Lkw-Hersteller zusätzlich den erfolgreichsten „Aufsteiger des Jahres“ innerhalb der Organisation. Diese Auszeichnung wurde der Truck Vertriebs & Service GmbH aus Brandenburg zuteil, die sich im Laufe des Jahres von Platz 33 auf Platz 7 verbessern konnte. Dafür sorgten ein starker Anstieg bei Service, Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterschulung. Außerdem hat der Betrieb intensiv am Erscheinungsbild gearbeitet und damit das DAF-Image positiv beeinflusst.

Die besten Fünf des DAF Dealer Excellence Award 2014

1. Platz

Werner Noll GmbH & Co. KG

Künzell bei Fulda

2. Platz

DAF Berlin Nutzfahrzeuge GmbH

Großbeeren bei Berlin

3. Platz

Truck Vertriebs & Service GmbH

Brandenburg

4. Platz

Autohaus Wietholt GmbH & Co. KG

Dorsten bei Recklinghausen

5. Platz

LVS Lkw-Vertriebs-Service GmbH

Rostock

Teile diese Seite

Wir laden Sie ein, diese Seite zu teilen