Donnerstag, 22. Mai 2014 | Frechen

Getränkelogistiker TSM setzt auf DAF


DAF XF im Getränketransport

Pünktlich zum Beginn der warmen Jahreszeit hat die TSM Trans-port Service Mäurers GmbH in Grefrath jetzt ihre Fahrzeugflotte für den Getränketransport verstärkt. Drei neue DAF XF Euro 6- Sattelzugmaschinen mit 510 PS und Super Space Cab-Fahrerhaus sind seit kurzem für den nordrhein-westfälischen Getränkedienstleister auf Achse. Sie transportieren in modernen Spezialaufliegern Mineralwasser, Limonaden und Bier aus fast allen Teilen der Republik an den Niederrhein.

2014-1001

Mit den drei Neuzugängen dehnt der Getränketransporteur TSM Transport Service Mäurers sein Geschäft weiter aus. Unter anderem holen die Sattelzüge Bier aus Bayern und Österreich. Dafür sind die 510 PS starken Flaggschiffe teils in Doppelbesetzung rund um die Uhr im Einsatz und müssen bis zu 240.000 Kilometer im Jahr abspulen. Die TSM-Getränkezüge transportieren zudem Tafel- und Mineralwässer, Limonade sowie Fruchtsäfte aus Eifel, Sauerland und Westerwald ins Ruhrgebiet. Transport Service Mäurers fungiert vor allem als Logistik- und Dienstleistungspartner für den Getränkefachgroßhändler Fako-M in Neuss, von dem das Unternehmen erst kürzlich einen weiteren Transportauftrag an Land ziehen konnte.

„Wir wollen weiter wachsen und benötigen dafür mehr Fahrzeuge. Für mich kommen nur DAF in Frage. Die Lkw haben sich bewährt, laufen kostengünstig und sind bei den Fahrern beliebt“, sagt Rudolf Mäurers, Geschäftsführer der TSM Transport Service Mäurers GmbH.

2014-1002

Top-Ausstattung für Fahrer und Unternehmer

Die neuen zweiachsigen DAF XF sind mit dem größten verfügbaren DAF-Fahrerhaus Super Space Cab, LED-Scheinwerfern, luftgefedertem, beheizbaren Luxus-Fahrersitz, Kühlschrank, Standklimaanlage, Standheizung, automatisiertem AS-Tronic-Getriebe, ZF-Intarder sowie elektronischer Fahrzeugstabilitätsregelung (VSC) ausgerüstet. Den Antrieb übernimmt jeweils ein 12,9-Liter großer PACCAR MX-13-Motor in der höchsten Leistungsstufe. Dank seiner ausgewogenen Kraftentfaltung und des darauf perfekt abgestimmten Zwölf-Gang-Automatikgetriebes konnte der TSM-Gründer eine kraftstoffsparende lange Achsübersetzung (i=2,69) wählen.

„Erfahrungen mit DAF habe ich seit zehn Jahren. Damals schaffte ich noch für Getränke Service Mäurers den ersten DAF XF95 mit 480 PS und Euro 3-Technik an. Inzwischen hat der Lkw bei null Schäden am Antriebsstrang über eine Million Kilometer auf dem Tacho und kommt noch immer ab und an als Ersatz- oder Zusatzfahrzeug zum Einsatz“, erklärt Mäurers. Heute besteht seine reinrassige DAF-Flotte aus fünf Sattel- und zwei Gliederzügen. Die Dreiachser-Motorwagen mit Zentralachsanhänger wie auch die Sattelzüge besitzen alle Spezialaufbauten von Orten.

Bis auf den Kilometermillionär verfügen alle Getränkezüge über die stärkste DAF-Motorisierung. Mit der Leistungsentfaltung ist der Firmenchef äußerst zufrieden. „Die 510 PS stehen bei DAF nicht nur am Fahrerhaus, sondern stecken tatsächlich auch im Motor darunter“ versichert der 39-Jährige. Von den neuen DAF XF mit Euro 6-Motor verspricht sich Rudolf Mäurers ähnlich gute Verbräuche wie mit seiner Euro 5-Flotte. Der Durchschnittskonsum liege je nach Einsatz und Fahrzeugvariante zwischen 28 und 34 Liter auf 100 Kilometer.

Keine Überraschungen dank DAF MultiSupport-Vertrag

Um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, hat sich Mäurers für einen umfassenden Wartungs- und Reparaturvertrag aus dem MultiSupport-Programm von DAF entschieden. Mit dem DAF MultiSupport Garantie Plus - Antriebsstrang lassen sich die Betriebskosten seiner Lkw bereits im Vorfeld exakt bestimmen. Die Kosten für die notwendigen Reparaturen am Antriebsstrang zahlt er über einen monatlichen Festpreis. Dafür bekommt der Rheinländer zusätzlich zum einjährigen Garantieschutz für das Gesamtfahrzeug drei Jahre beziehungsweise bis 500.000 Kilometer Garantie auf den Antriebsstrang sowie ein Jahr kostenlose Pannenhilfe über den DAF-Notdienst International Truck Service (ITS). Das macht die Fuhrparkkosten transparent und besser planbar, erhöht die Verfügbarkeit und treibt den Restwert bei Wiederverkauf nach oben.

Wartung und Reparatur sämtlicher DAF-Lkw überlässt die Getränkespedition den Profis von Allers Nutzfahrzeuge in Krefeld. Der 20 Kilometer entfernte DAF-Vertragspartner könne nicht nur Teile tauschen, sondern Fahrzeuge und Komponenten wie beispielsweise ein Getriebe auch noch komplett selbst reparieren. „Der Ausbildungsstand der Allers-Mechaniker ist sehr hoch. Das sind noch richtige Kfz-Schlosser“, schwärmt Mäurers. Außerdem reagiere die Werkstatt äußerst flexibel und hat in den vielen Jahren der Zusammenarbeit alle Zusagen eingehalten. 

Teile diese Seite

Wir laden Sie ein, diese Seite zu teilen.