Freitag, 3. Juli 2015 | Frechen

Markenwechsel bei Stromps + Co.


Die Spedition Stromps + Co. GmbH in Krefeld wechselt die Lkw-Marke und hat ihren ersten DAF XF in den Dienst gestellt. Weitere DAF-Lkw sollen sukzessiv folgen. Die 460 PS starke Sattelzugmaschine mit umfangreichem Sicherheitspaket kommt im Linienverkehr nach Großbritannien und Irland zum Einsatz.

image

 

„Meine Fernverkehrszüge legen mit zwei Fahrern im Schichtdienst 200.000 Kilometer im Jahr zurück. Da brauche ich sparsame, zuverlässige und preisgünstige Sattelzugmaschinen sowie eine hervorragende Servicewerkstatt in der Nähe. DAF kann mir dieses Komplettpaket bieten“, fasst Wolfgang Stromps, geschäftsführender Gesellschafter von Stromps + Co. die Gründe für den aktuellen Markenwechsel zu DAF zusammen.

 

25 Fahrzeuge dies und jenseits des Kanals

Stromps betreibt in seiner Spedition zehn eigene Sattelzugmaschinen und rund 300 Auflieger auf dem europäischen Festland. Zusätzlich verstärken 15 weitere Rechtslenker-Lkw an sieben Standorten in Großbritannien und Irland die Flotte. Für den studierten Verkehrsbetriebswirt, der parallel seit 15 Jahren als Vorsitzender des Verbandes Spedition und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. fungiert, sind zusätzlich rund 100 Subunternehmer unterwegs, die die verschiedenen Auflieger und Container von Stromps + Co. in Richtung Inseln ziehen. 135 Mitarbeiter kümmern sich täglich um die Abwicklung der Ladungen, 65 davon allein am Stammsitz in Krefeld. Hier betreibt Wolfgang Stromps eine große Kommissionier- und Umschlaghalle. Zum Transportgut zählen Stahl, Maschinen und Windkraftanlagen, Gefahrgut, Kosmetik oder andere chemische Erzeugnisse. Aber auch Lebensmittel oder verderbliche Ware wie Pflanzen.

  

DAF XF perfekt auf den EInsatz zugeschnitten

Den neuen DAF XF treibt der 12,9 Liter große PACCAR MX13-Motor mit 340 kW an. Seine Kraft gibt der Euro 6-Motor an das automatisierte Zwölfgang-AS-Tonic-Getriebe mit FastShift, EcoRoll, Berganfahrhilfe und ZF-Intarder weiter. Für maximale Sicherheit ließ Stromps die XF-Sattelzugmaschine mit elektronischer Fahrzeugstabilitätsregelung (VSC), adaptiven Tempomat (ACC), Auffahrwarnsystem (FCW), Spurwechselwarner und Notbremssystem (AEBS) ausrüsten.). „Hut ab vor dem DAF XF. Das Modell ist nicht nur sauberer, leiser und robuster, sondern auch sicherer geworden“, lobt Stromps.

 

Zu DAF ist der gebürtige Krefelder durch die Empfehlung befreundeter Spediteure und die kompetente Beratung von Klaus Engels gekommen. „Der hat Ahnung“, lautet kurz das Fazit zu dem Lkw-Verkäufer des DAF-Partners Allers Nutzfahrzeuge in Krefeld, der auch die Wartung und Reparatur während der gesamten Laufzeit übernimmt. Um keine Überraschungen bei den Servicekosten zu erleben, verfügt der DAF XF über den Wartungs- und Reparaturvertrag „DAF MultiSupport Garantie Plus – Fahrzeug“. Der bietet zum monatlichen Festpreis über drei Jahre und ohne Kilometerbegrenzung den vollen Garantieschutz für das gesamte Fahrzeug.