Montag, 6. Februar 2017 | Eindhoven / Frechen

DAF baut seine Marktposition in Europa weiter aus


2016 markiert Wachstum in den wichtigsten Märkten.

DAF Trucks konnte seine europaweite Marktposition im letzten Jahr weiter ausbauen. Die Marktanteile im schweren Segment (>16 Tonnen) steigerte DAF um 0.9 Prozent auf 15.5 Prozent. DAF stärkte seine Marktposition in nahezu allen europäischen Ländern und ist Marktführer in den Niederlanden, Großbritannien, Polen, Ungarn und Bulgarien.

20131613-Range-Euro-6

Der Ausbau des Marktanteils im schweren Segment von 14,6 Prozent (2015) auf 15,5 Prozent im letzten Jahr unterstreicht den nachhaltigen Erfolg von DAF auf dem gesamteuropäischen Markt. In fast allen relevanten Märkten erreichte DAF eine Stärkung seiner Marktposition. Darunter auch in Frankreich (13,1 Prozent), Italien (11,6 Prozent), Spanien (11,4 Prozent) und Belgien (19,1 Prozent). Der Marktanteil in Deutschland erlebte mit 10,8 Prozent ebenfalls eine leichte Verbesserung. DAF hält weiterhin die Marktführerschaft in den Niederlanden (31,9 Prozent), Großbritannien (29,2 Prozent), Polen (19,4 Prozent) und Ungarn (25,8 Prozent) inne. Darüber hinaus übernahm DAF letztes Jahr auch die Marktführerschaft in Bulgarien (20,4 Prozent).

19 Prozent Wachstum auf dem europäischen Markt

Insgesamt wurden in 2016 in Europa über 46.700 schwere Lkw der Marke DAF zugelassen. Damit erreichte der niederländische Hersteller einen Allzeithoch, das um beachtliche 19 Prozent (2015=39.400) überproportional ausgebaut werden konnte.

Gleichzeitig wuchs auch der Gesamtmarkt für schwere Nutzfahrzeuge in 2016 auf 302.500 Zulassungen. Verglichen zu 269.000 in 2015 sind das rund 12 Prozent mehr. Für 2017 geht DAF von einem Gesamtmarkt von 260.000 bis 290.000 Fahrzeugen im schweren Segment über 16 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht (zGG) aus.

Im leichten Segment (6 bis 16 Tonnen zGG) wuchs der DAF-Marktanteil von 9 Prozent (2015) auf 10,1 Prozent (2016). Auch hier konnte in nahezu allen europäischen Ländern deutliches Wachstum generiert werden – einschließlich Großbritannien, wo DAF seine Marktführerschaft von 36,2 Prozent auf 37,9 Prozent weiter ausbauen konnte.

Insgesamt wuchs der europäische Nutzfahrzeugmarkt im leichten Segment um 8 Prozent auf nahezu 53.000 Einheiten. 

Auch außerhalb der EU auf Wachstumskurs

DAF stärkte im Vorjahr seine Marktposition auch außerhalb der Europäischen Union. So präsentierte sich die niederländische Traditionsmarke erstmals in den Vereinigten Arabischen Emiraten und startete gleichzeitig mit einer unternehmenseigenen Niederlassung in der Türkei. Auch in Brasilien konnte DAF 2016 sowohl die Produktion als auch den eigenen Marktanteil erhöhen und auf das erste erfolgreiche Produktionsjahr des PACCAR MX-13 Motors zurückschauen. In Taiwan hält DAF nach wie vor die Marktführerschaft bei den nicht-asiatischen Nutzfahrzeugmarken während DAF Components weltweit eine Rekordzahl von über 4.000 PACCAR Motoren an führende Bus- und Coachhersteller absetzen konnte.

„Weltweit wachsende Marktanteile verdanken wir in erster Linie unseren fortschrittlichen Fahrzeugen, Motoren und Services“, erklärt Richard Zink, Mitglied des Vorstands bei DAF Trucks N.V. und verantwortlich für Marketing & Sales. “Unsere Kunden schätzen die herausragende Qualität und Effizienz unserer LF-, CF- und XF-Baureihen, hinter denen ein exzellentes Händlernetzwerk und DAF-Team in Europa und weltweit steht. Wir freuen uns auf das zukünftige Wachstum einer starken Marke wie DAF Trucks sie heute und in Zukunft darstellt.”