Herunterladen:

Mittwoch, 11. April 2018 | Frechen | DAF Trucks Deutschland GmbH

Dreifach-Sieg für das EBB Truck Center in Heilbronn


Die EBB Truck Center GmbH hat im DAF-Qualitätswettbewerb groß abgeräumt. Der Lkw-Vertriebspartner mit Stammsitz in Heil-bronn gewann in diesem Jahr den begehrten DAF Dealer Excellence Award und konnte sich gleichzeitig als „Aufsteiger des Jahres“ feiern lassen. Zusätzlich holte sich der südwestdeutsche Partner die Siegestrophäe für den Spartensieg als bester PacLea-se-Händler des Jahres. Noch nie zuvor im Wettbewerb gelang ei-nem DAF-Betrieb dieses Triple.

Der erste Platz des DAF Dealer Excellence Award ging an die EBB Truck Center GmbH. V.l.: Andreas Scharrer, Leiter Händlernetzentwicklung DAF Trucks, Reinhard Beyer, EBB Truck Center GmbH, Willem van Sambeek, Geschäftsführer PacLease und PACCAR Financial Deutschland, Helmut Dreher, Geschäftsführer der EBB Truck-Center GmbH, Claus Karsch, Vertriebsleiter EBB Truck Center GmbH und Heino Schroeder, Geschäftsführer DAF Trucks Deutschland GmbH.
DAF-Dealer-Excellence-Award-Gewinner-002-EBB-Truck-Center-GmbH

Eine konsequentere Fokussierung auf die Kriterien des DAF Dealer Excellence Award, eine verbesserte Vertriebsstruktur und kundenorientierte Dienstleistungen in hoher Qualität an den beiden eigenen Standorten wie auch bei den elf angeschlossenen Servicepartnern im Verkaufsgebiet sorgten für den Sprung auf das Siegertreppchen. Zusätzlich verhalf der EBB ein geändertes Bewertungssystem, sich mit wichtigen Punkten um stolze 16 Plätze nach vorn zu katapultieren. DAF bewertet künftig die Leistungen von 24 Firmengruppen und nicht mehr jeden der 28 Händlerbetriebe einzeln. Die beiden EBB-Stützpunkte in Heilbronn und Baden-Baden konnten im vergangenen Jahr einen enormen Entwicklungsschritt vorweisen und mit einer hervorragenden Infrastruktur, optimierten Zusammenarbeit mit den Servicepartnern im Verkaufsgebiet sowie einer höheren Kundenzufriedenheit glänzen.

Den Dealer Excellence Award vergibt DAF seit 2011 jedes Jahr als Wanderpokal unter den Vertragspartnern. Zusätzlich zeichnet der Lkw-Importeur den erfolgreichsten „Aufsteiger des Jahres“ innerhalb der Organisation aus und kürt darüber hinaus weitere Sieger in verschiedenen Einzelkategorien. Ziel ist es, die Verkaufs- und Servicequalität im deutschen DAF-Netz zu steigern. Deshalb bewertet der Lkw-Anbieter verschiedene Qualitätsmerkmale seiner Partnerbetriebe sowie die Kundenzufriedenheit innerhalb des Händlernetzes. Dazu sammelt DAF im gesamten Kalenderjahr alle relevanten Daten der Kategorien Vertrieb, Werkstatt und Teile. Damit lässt sich die Leistung der Partnerbetriebe objektiv bewerten. Punkte gibt es beispielsweise für Kriterien wie Gebäude und Erscheinungsbild, Verkaufsleistung und Effizienz, Kundenzufriedenheit, Pannenabwicklung, Weiterbildung und Lkw-Vermietungen über PACCAR Leasing (PacLease).

„Wir wollen den sportlichen Wettkampf um die Qualitätsführerschaft unter unseren Vertriebs- und Servicepartner anspornen, den Zusammenhalt der Teams fördern und das Image verbessern. Der Gewinner ist auf jeden Fall der Kunde“, erklärt Heino Schroeder, Geschäftsführer von DAF Trucks Deutschland, das Konzept des Dealer Excellence Award. Im abgelaufenen Jahr kämpften insgesamt 24 unabhängige DAF-Handelspartner mit ihren angeschlossenen Servicestützpunkten um den Pokal.

Größter DAF-Händler in Baden-Württemberg

Der Gesamtsieger 2018 heißt EBB Truck Center. Der kompetente DAF-Vertragspartner mit Stammsitz in Heilbronn und einem weiteren Standort in Baden-Baden ist der größte DAF-Händler in Baden-Württemberg. Das Unternehmen verkauft jährlich rund 400 Neufahrzeuge im seinem Verantwortungsgebiet. Ein Viertel davon sind Lkw-Fahrgestelle. Der Umsatz inklusiv Teileverkauf beläuft sich auf etwa 60 Millionen Euro. Die 2004 in Heilbronn gegründete EBB Truck Center GmbH verschmolz 2012 mit der Kraftfahrzeuge Eichelberger GmbH in Baden-Baden. Seitdem reicht das Verkaufsgebiet von Lörrach ganz im Südwesten über Freiburg, Baden-Baden, Karlsruhe, einen Teil der Pfalz, Heidelberg, Heilbronn bis Aalen und nach Stuttgart. Ob Wartungs- und Reparaturverträge, Finanzierung und Leasing, Vorführ- und Mietfahrzeuge, Gebrauchtwagenhandel oder eigener Fahrzeugbau für Komplett- und individuelle Sonderlösungen – das Dienstleistungsangebot von EBB an beiden Standorten kennt kaum Grenzen. Darüber hinaus unterhält EBB eigene Verkaufsbüros bei seinen Partnern Teck Truck Center TTC GmbH in Dettingen unter Teck bei Stuttgart und Lösch Nutzfahrzeug-Service in Germersheim nahe Karlsruhe.

Aktive Partnerschaft mit elf Lkw-Servicebetrieben

In Heilbronn befindet sich der modernste Standort mit einer großen Lkw-Reparaturwerkstatt, die den Kunden einen umfangreichen Service bietet. Die etwa 1.300 Quadratmeter große Werkstatt liegt verkehrsgünstig an der Autobahn A6. Hier finden die Lkw- und Omnibuskunden drei 50 Meter lange Reparaturbahnen, eine separate Waschhalle mit integriertem Bremsenprüfstand und ein großes Teilelager. Um flächendeckend und nah am Kunden sein zu können, arbeitet EBB im Verkaufsgebiet derzeit mit elf Servicepartnern eng zusammen. Weitere Service-Stützpunkte sollen bald noch folgen.

„Alle unsere Servicepartner haben im vergangenen Jahr großartig gearbeitet und den Vertrieb aktiv wie nie unterstützt. Ohne sie hätten wir den Pokal für den besten DAF-Händler Deutschlands niemals gewinnen können. Wir sind stolz auf unsere Partner und freuen uns über den gemeinsam errungenen Sieg“, sagt Helmut Dreher, Vorstand der EBB Holding AG und Geschäftsführer der EBB Truck-Center GmbH in Heil-bronn. Den Job teilt sich der Badener mit den vier weiteren Vorständen und Geschäftsführern Reinhard Bayer, Armin Blum, Claus Karsch und Manuel Dreher. Das EBB-Quintett leitet an beiden Standorten ein Team von insgesamt fast 100 Mitarbeitern.

„Wir haben 2017 den DAF Dealer Excellence Award akribischer verfolgt als in den Jahren zuvor. Im Vertrieb neu aufgestellt, strategisch besser ausgerichtet und mit den passenden Leuten vorangetrieben, konnten wir in allen bewerteten Kategorien mehr Punkte holen. Das hat am Ende für den ersten Platz gereicht“, freut sich Reinhard Bayer, der den Verkauf bei EBB zusammen mit Manuel Dreher verantwortet. Insgesamt habe man an vielen Stellschrauben gedreht, den Vertrieb professionalisiert und den passenden Schulterschluss mit der DAF-Zentrale in Frechen hergestellt, um so weit vorn im Feld zu landen.

Breite Fahrzeugpalette im Angebot

Täglich sind neun Vertriebsmitarbeiter für EBB unterwegs und verkaufen erfolgreich Komplettlösungen auf Basis von DAF-Nutzfahrzeugen mit 7,5 bis 40,0 und mehr Tonnen Gesamtgewicht. Im vergangenen Jahr konnte das EBB Truck-Center seinen Marktanteil auf den bisher höchsten Wert in seiner Firmengeschichte steigern. Weitere vier Vertriebsmitarbeiter kümmern sich um die Vermarktung von gezogenen Einheiten der Marke STAS und Nooteboom, um den Absatz von Gebrauchtfahrzeugen sowie um sämtliche After-Sales-Produkte des Unternehmens. Zum EBB-Portfolio gehört ferner der Fahrzeugbau. Pritsche-, Koffer-, Kipper- oder Kranaufbauten fertigt der Nutzfahrzeugbetrieb an seinem zweiten Standort in Baden-Baden. Um sich im Nutzfahrzeuggeschäft breit aufzustellen, ist EBB zugleich Servicepartner von Schmitz Cargobull, Schwarzmüller, Temsa- und Solaris-Busse.

„Inzwischen ist EBB stark gewachsen und hat sich von einem Handwerksbetrieb zum echten Mittelständler entwickelt. Dem haben wir in der Verkäufersteuerung, im After-Sales-Bereich, im Finanzwesen und auch in der Mitarbeiterschulung intensiv Rechnung getragen. Im Ergebnis gab es einen immensen Punktezuwachs bei vielen Schlüsselkategorien des Wettbewerbs“, gesteht Claus Karsch. Viel Arbeit habe EBB beim Fahrgestell-Verkauf investiert. Deren Anteil an Fahrgestellen konnte 2017 um rund ein Viertel auf 100 Einheiten gesteigert werden. Hier ist das EBB Truck Center bereits auf dem Niveau, wo sich DAF bundesweit aufgestellt sehen will. Ein Grund für den Fahrgestell-Erfolg ist unter anderem die regelmäßige, aktive Beteiligung an der im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Nutzfahrzeugmesse „NUFAM“ in Karlsruhe. EBB investiert viel Zeit, Energie und Geld, um hier nah am Kunden zu sein und ihnen die neuesten Transportlösungen aus dem Hause DAF und EBB zu zeigen.

Sieger in Einzelkategorien

Um die Bemühungen im Händler- und Werkstattnetz zusätzlich zu honorieren, prämiert DAF im Rahmen des Dealer Excellence Award auch einzelne Spartensieger. Damit hat jeder Händler die Chance, in einem bestimmten Segment als Sieger vom Platz zu gehen. Die Titel PACCAR Leasing Dealer, PACCAR Parts Dealer, PACCAR Financial Dealer, MultiSupport Dealer und Rigid Focus Dealer holten sich diesmal EBB Truck Center in Heilbronn, Riess Truck in Zimmern ob Rottweil, LVS Lkw-Vertriebs-Service in Rostock, Erasmus Schreiber in Mülheim-Kärlich und Rudolf Bohlje Kraftfahrzeuge in Westerstede.

Alle Gewinner im Überblick

Die drei Besten des DAF Dealer Excellence Award 2018

1. Platz

EBB Truck Center GmbH

Heilbronn

2. Platz

TVS TRUCK Vertriebs- und Service GmbH

Westerkappeln

3. Platz

Riess Truck GmbH

Zimmern ob Rottweil


Die weiteren Preisträger des DAF Dealer Excellence Award 2018

Kategorie

Gewinner

Standort

Aufsteiger des Jahres

EBB Truck Center GmbH

Heilbronn

PACCAR Parts Dealer

Riess Truck GmbH

Zimmern ob Rottweil

PACCAR Financial Dealer

LVS Lkw-Vertriebs-Service GmbH

Rostock

PACCAR Leasing Dealer

EBB Truck Center GmbH

Heilbronn

MultiSupport Dealer

Erasmus Schreiber GmbH

Mülheim-Kärlich

Rigid Focus Dealer

Rudolf Bohlje Kraftfahrzeuge GmbH

Westerstede

DAF-Dealer-Excellence-Award-Gewinner-008-TVS-Truck-Vertrieb-und-Service-GmbH 

Den zweiten Platz beim Dealer Excellence Award 2018 belegt die TVS TRUCK Vertriebs- und Service GmbH. V.l.: Andreas Scharrer, Leiter Händlernetzentwicklung DAF Trucks Deutschland GmbH, Karsten Menke, Geschäftsführer TVS, Heino Schroeder, GeschäftsführerDAF Trucks Deutschland GmbH.

AF-Dealer-Excellence-Award-Gewinner_009-Riess-Truck
 

Platz 3 des Dealer Excellence Award ging an die Riess Truck GmbH.
V.l.: Andreas Scharrer, Leiter Händlernetzentwicklung DAF Trucks Deutschland GmbH, Stefan Schirmer, Leiter Vertrieb für DAF Trucks, Riess Truck GmbH, Kai Rhode, Leiter Parts DAF Trucks Deutschland GmbH, Heino Schroeder, Geschäftsführer DAF Trucks Deutschland GmbH