Dienstag, 18. September 2012 | Eindhoven

DAF stellt neuen XF Euro 6 vor


Die neuen aerodynamischen Fahrzeuge setzen in der Branche neue Maßstäbe in punkto Qualität.

Auf der IAA Nutzfahrzeugmesse in Hannover stellte DAF das neue Topmodell XF Euro 6 vor. Der neue XF geht im Frühjahr 2013 in Produktion. Das neue DAF Design unterliegt der Maxime optimaler Effizienz und sorgt für branchenführend niedrige Betriebskosten sowie eine optimierte Fahrzeugleistung. Der DAF XF Euro 6 hat ein neues Fahrgestell, den sparsamen Euro 6-PACCAR MX-Motor, ein aerodynamisches Außendesign und einen modernen Innenraum.

DAF-XF-Euro-6-1514x552

Auf der IAA Nutzfahrzeugmesse in Hannover stellte DAF das neue Topmodell XF Euro 6 vor. Der neue XF geht im Frühjahr 2013 in Produktion. Das neue DAF Design unterliegt der Maxime optimaler Effizienz und sorgt für branchenführend niedrige Betriebskosten sowie eine optimierte Fahrzeugleistung. Der DAF XF Euro 6 hat ein neues Fahrgestell, den sparsamen Euro 6-PACCAR MX-Motor, ein aerodynamisches Außendesign und einen modernen Innenraum.

“Die bedeutenden Investitionen, die wir bei der Entwicklung des neuen XF Euro 6 getätigt haben, spiegeln unseren strategischen Wachstumsplan wider.”, erklärt Harrie Schippers, DAF Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Vorstands von PACCAR. „Das ist das umfassendste technische Design- und Entwicklungsprogramm in der 84-jährigen Unternehmensgeschichte von DAF. Der neue DAF XF ergänzt unsere preisgekrönten CF- und LF-Modelle.”

Der neue XF: Der beste Lkw für die Speditionsbranche

  • Designkriterien für den neuen Euro 6 PACCAR MX-13 Motor:
    - B10-Laufleistung von 1,6 Millionen Kilometern
    - Kraftstoffverbrauch auf niedrigem Euro 5-/ATe-Niveau
    - Maximale Kraftentfaltung mit Drehmomenten von bis zu 2.500 Nm bei niedrigen Drehzahlen

  • Optimiertes Gewicht für maximale Nutzlast
    - Neues Fahrgestelldesign
    - Effizientes Layout der Bauteile
    - Kraftstofftankvolumen bis zu 1.500 Liter

  • Niedrige Betriebskosten
    - Wartungsintervalle von bis zu 150.000 km
    - Viele neue ATe-Lösungen, einschließlich:
    - Ausgezeichnete Kühlung und optimierter Luftstrom
    - Neue Hinterachse und neue Übersetzungen

  • Driver Performance Assistant (DPA) bei allen Varianten serienmäßig

Der 12,9-Liter PACCAR MX-Motor ist in Europa und in Nordamerika bekannt für seine Effizienz und Zuverlässigkeit. Aufbauend darauf hat DAF eine neue Generation von Motoren für Euro 6 entwickelt. Der PACCAR MX-13-Motor zeichnet sich durch die Kombination von hochmodernen Technologien und bewährten technischen Innovationen aus. Der Einsatz der Common-Rail-Einspritztechnologie, ein Turbolader mit variabler Geometrie und die effiziente Abgasrückführung (AGR) garantieren niedrigen Kraftstoffverbrauch und maximale Zuverlässigkeit des Fahrzeugs. Das moderne Abgasnachbehandlungssystem mit DeNOx-Katalysator und aktivem Rußpartikelfilter wurde für maximale Effizienz entwickelt. Die Verwendung der passiven Regeneration ist im Motorbetrieb optimiert, um den Kraftstoffverbrauch noch weiter zu verbessern. 

Gewichtsoptimierung zugunsten größerer Nutzlasten

Für Gesamtzuggewichte von bis zu 44 Tonnen und Motordrehmomente von bis zu 2.300 Nm ist eine neue, leichtere Hinterachse verfügbar. Die Stabilink-Aufhängung mit integrierter Stabilisator-Funktion verringert das Gewicht und bietet eine hohe Stabilität sowie hervorragendes Handling. Eine neue Montageplatte für die Sattelkupplung und die intelligente Anbringung der Batteriekästen ermöglichen weitere Gewichtseinsparungen.

Das neue Lenkgetriebe ist an einem multifunktionalen Gussteil montiert, das eine separate Lenkgetriebe-Befestigung überflüssig macht. 

Im Streben nach größtmöglicher Effizienz hat sich DAF auf ein optimales Chassislayout konzentriert. Der serienmäßige 90-Liter-AdBlue-Tank (140-Liter-Tank auf Wunsch) befindet sich unter dem Fahrerhaus, und die Batterien können hinten im Fahrgestell montiert werden. Durch die Kombination von DeNOx-System und Rußpartikelfilter in einem einzigen Gerät ist es möglich, eine Kraftstofftankkapazität von bis zu 1.500 Litern für einen maximalen Betriebsradius zu erzielen. Unter den zahlreichen Verbesserungen befinden sich außerdem neue hintere Kotflügel und ein neu gestalteter Abschlussquerträger für das Fahrgestell.
Gewichtoptimierung zugunsten größerer Nutzlasten

Für Gesamtzuggewichte von bis zu 44 Tonnen und Motordrehmomente von bis zu 2.300 Nm ist eine neue und leichtere Hinterachse verfügbar. Die Stabilink-Struktur mit der Funktion eines Stabilisators verringert das Gewicht und bietet eine hohe Stabilität und hervorragendes Handling. Eine neue Montageplatte für die Sattelkupplung und die intelligente Anbringung der Batteriekästen ermöglichen weitere Gewichtseinsparungen. Das neue Lenkgetriebe ist an einem multifunktionalen Gussteil montiert, das eine separate Lenkgetriebe-Befestigung überflüssig macht.

Im Streben nach größtmöglicher Effizienz hat sich DAF auf die Verwirklichung der besten Auslegung für das komplett neue Fahrgestell konzentriert. Der serienmäßige 90-Liter-AdBlue-Tank (140-Liter-Tank auf Wunsch) befindet sich unter dem Fahrerhaus, und die Batterien können hinten im Fahrgestell positioniert werden. Durch die Kombination aus DeNOx-System und Rußfilter in einem einzigen Gerät ist es möglich, eine Kraftstofftankkapazität von bis zu 1.500 Litern für einen maximalen Betriebsradius zu erzielen. Unter den zusätzlichen Verbesserungen befinden sich neue hintere Kotflügel und ein neu gestalteter Abschlussquerträger für das Fahrgestell.

Der neue XF: Der beste Lkw für den Fahrer

Der neue DAF XF bietet höchsten Fahrerkomfort vom ersten Moment an. Durch die intelligente Unterbringung von Motor und Kühlsystem im Fahrgestell ist die Höhe des Kabinenbodens so gut wie unverändert. Dies stellt eine hervorragende Zugänglichkeit über nur drei Aluminiumstufen sicher, die jetzt als Treppe ausgeführt sind. Der niedrige Fahrerhausboden macht das XF Super Space Cab mit einem Volumen von mehr als 12,6 m3 zum geräumigsten Fahrerhaus auf dem Markt. Außerdem begünstigt der niedrige Fahrerhausboden das ausgezeichnete Blickfeld.

  • Für maximalen Fahrkomfort entwickelt
    - Neue Sitze, ein neues Lenkrad, eine neue Armaturentafel mit einem neuen Display und neue Schalter und Getränkehalter für ein ausgezeichnetes Arbeitsumfeld
    - Ein einzigartiger Innenraum für erstklassigen Komfort
    - Noch größere Betten bieten den größten Schlafkomfort in der Branche.
  • Sicherheit und Komfort
    - Erweitertes Sichtfeld des Fahrers
    - Größere Spiegel
    - Elektronische Stabilitätsregelung
    - Erweitertes Notbremssystem
    - Energieabsorbierende Fahrerhausaufhängung
    - Ausgezeichnete Stabilität und Fahreigenschaften dank neuer Achs- und Fahrerhausaufhängung

Der Innenraum des XF bietet zahlreiche wesentliche Verbesserungen. Die neuen Sitze bieten weitreichende Einstellmöglichkeiten, um den Komfort noch weiter zu verbessern. Die Pedalerie wurde überarbeitet. Verbaut ist nun ein hängendes Bremspedal, das sich mit geringstem Kraftaufwand betätigen lässt und mehr Platz im Fußraum schafft.

Das Lenkrad wurde geändert und auch das mittige Informationsdisplay wurde neu gestaltet und mit neuen Funktionen und einem neuen Farbbildschirm versehen. Der großformatige Bildschirm ist äußerst übersichtlich und somit sehr gut ablesbar. Die Instrumententafel wurde überarbeitet und hat nun attraktive Aluminium-Zierteile im Bereich der Anzeigen. Durch neue, besonders gut sichtbare Schalter, die nach Funktionen neu gruppiert wurden, sind die Bedienelemente leicht zu betätigen. Weitere Neuerungen sind die beiden Becherhalter in der Mitte des Armaturenbretts und der neben dem Fahrer platzierte Abfalleimer. Auch die Türverkleidungen wurden überarbeitet. Diese können optional mit einer Aluminiumeinlage versehen werden, wie sie auch auf der Beifahrerseite der Armaturentafel verwendet wird. DAF hat mit der Vergrößerung der Hauptmatratze (160 mm dick) auf 2,20 Meter den in der Branche führenden Schlafbereich weiter verbessert. Eine neue Multifunktions-Schalttafel in Verbindung mit einem neuen Stauraum ist an der Rückwand angebracht.

Komfortable und sichere Fahrzeugleistung

Der DAF XF ist serienmäßig mit einer elektronischen Stabilitätsregelung (Vehicle Stability Control) ausgestattet, die hilft, ein Ausbrechen und Überschlagen des Fahrzeuges zu verhindern. Ein adaptiver Tempomat (Adaptive Cruise Control) und ein Auffahrwarnsystem (Forward Collision Warning) sind optional erhältlich, ebenso wie ein erweitertes Notbremssystem. Das Armaturenbrett ist mit stoßabsorbierenden Bereichen ausgestattet und bietet dem Fahrer eine ergonomische Arbeitsumgebung.
Die neue energieabsorbierende Fahrerhausfederung sowie die verstärkte Fahrerhausstruktur mit vorprogrammierten Knautschzonen vorne und hinten bieten einen in der Branche führenden Insassenschutz.

Neues attraktives Außendesign

Das neue DAF Topmodell XF sieht dank seines neu gestalteten, aerodynamischen Äußeren mit einem gleichmäßig designten, attraktiven Fahrerhaus elegant aus. Der modern gestaltete Kühlergrill ist wesentlich an der Optimierung des Luftstroms für die Aerodynamik und Motorkühlung beteiligt. Weitere Außenmerkmale sind:

  • Neue Stoßfänger aus verzinktem Stahl
  • Völlig überarbeitete Beleuchtung
    - Neue Scheinwerferbaugruppen mit LED-Leuchten: ein Novum in der Lkw-Branche
    - Serienmäßige LED-Tagfahrleuchten und optionales Abbiegelicht
  • Neue Schmutzfänger, Seitenfender, Seitenverkleidungen und Dachspoiler

Der Stoßfänger wurde so konstruiert, dass er die Aerodynamik und Motorkühlung des Lkw unterstützt. Für eine geringere Schadensanfälligkeit wird der Stoßfänger aus verzinktem Stahl gefertigt.

Advanced Transport Efficiency

Mit dem neuen XF führt DAF eine Reihe von Innovationen ein, die sich perfekt in das ATe-Programm (Advanced Transport Efficiency) einfügen, das sich der Senkung von Betriebskosten und Umweltbelastung verschrieben hat. Beispiele hierfür sind unter anderem das optimierte Kühlsystem, bei dem der Lüfter seltener benötigt wird, sowie die neuen Hinterachsuntersetzungen und der Einsatz des optimierten Tempomats, der das Fahrzeug nach und nach wieder auf die vorher eingestellte Geschwindigkeit bringt.

Der innovative Driver Performance Assistant (DPA) ist ein weiteres ausgezeichnetes Beispiel für DAFs ATe-Philosophie für optimierten Kraftstoffverbrauch. Das Hauptdisplay auf der Armaturentafel zeigt dem Fahrer in Echtzeit detaillierte Informationen zum Kraftstoffverbrauch, so dass der Fahrer zu optimierten Leistungen angespornt wird. Auf dem Informationsdisplay erscheinen automatisch Meldungen, die eine effiziente Fahrweise fördern, indem sie den Fahrer zum Beispiel auffordern, einen höheren Gang einzulegen. Der DPA gibt Tipps, wie der Fahrer Kraftstoff sparen und die Betriebskosten senken kann, indem der korrekte Reifendruck und die Spoilerposition geprüft werden.

Der DAF XF ist eines der ersten Fahrzeuge in der Branche mit Scheinwerfern mit LED-Technologie (optional) für beeindruckende Lichtleistung und mehr Sicherheit sowie eine lange Lebensdauer und einen geringeren Energieverbrauch. Neu ist außerdem das Abbiegelicht, das Kurven in Fahrtrichtung ausleuchtet und so das Schadensrisiko reduziert. Dank LED-Tagfahrlicht wird das Fahrzeug tagsüber noch besser gesehen.

Auch die Aerodynamik ist ein Schwerpunkt des neuen Designs, wiebeispielsweise neue Seitenschürzen, Fender und Schmutzfänger sowie der neue Dachspoiler für das XF Space Cab zeigen. Die Höhe des Dachspoilers kann vom Fahrer schnell und einfach eingestellt werden. Die Kotflügel und Fender wurden gemeinsam mit den Luftabweisern an beiden Ecken der Fahrerhausfront komplett neu gestaltet. Die neuen Luftabweiser leiten den Luftstrom an den Spiegeln und Türgriffen derart vorbei, dass diese sauber bleiben

Der neue DAF XF Euro 6 setzt neue Maßstäbe im Sinne der Fahrzeugeffizienz mit einem neuen Antriebsstrang, einem neuen, ergonomischen Fahrgestelldesign und einem neu gestalteten Exterieur sowie Interieur des Fahrerhauses. Der Fahrerkomfort wurde – dank des neuen Innenraums und der verbesserten Fahr- und Handlingeigenschaften - erhöht, so dass eine erstklassige Fahrleistung möglich ist.