Freitag, 4. Juli 2014 | Eindhoven

1.000.000 Fahrerhäuser bei DAF Flandern produziert


Bei DAF Flandern in Oevel (Belgien) hat am Freitag den 4. Juli 2014 das einmillionste Fahrerhaus die Produktionshallen verlassen. “Dies ist ein markanter Meilenstein in der Geschichte der DAF Achsen und Kabinenfabrik“ sagte Harrie Schippers, Vorstandsvorsitzender von DAF Trucks N.V.. Das „Space Cab“ wurde symbolisch an Louis De Wael, Geschäftsführer von ‘Vervoer Van Dievel’ der belgischen Stadt Mechelen, übergeben. Den kompletten Lkw mit dem Fahrerhaus wird die Firma in Kürze erhalten.

DAF-millionth-cab-westerlo-940

DAF eröffnete das Produktionswerk in Belgien in 1966. Zunächst wurden dort nur Fahrerhäuser gebaut, in 1971 begann man auch mit der Produktion von Achsen. Heute verlassen täglich 180 Fahrerhäuser für die mittleren und schweren Baureihen DAF CF und XF die Produktion.

Grosse Investitionen

In den letzten Jahren wurden dank der Einführung der neuesten DAF Euro-6-Generation grosse Investitionen in die Kabinenfabrik, deren Produktion in 2013 startete, getätigt. Grosse Teile der Produktion sind nun vollautomatisiert und mit Schweissrobotern ausgestattet, die den Hauptteil des Produktionsprozesses am Fahrerhausrohbau durchführen. Eine komplett neue Produktionsstrasse wurde für das Aufsetzten des Daches auf das grösste DAF Fahrerhaus, das Super Space Cab, gebaut. In den letzten zehn Jahren investierte DAF zirka eine halbe Milliarde Euro in seine Achsen- und Kabinenfabrik. Die Produktion erfolgt fortlaufend und folgt dem ‘just-in time’ Prinzip, welches sicherstellt, dass die Fahrerhäuser an das DAF Werk in Eindhoven und zu Leyland Trucks in Grossbritannien genau in der richtigen Reihenfolge und exakt zur richtigen Zeit angeliefert werden. 

“Der Meilenstein des 1.000.000. Fahrerhauses ist eine fantastische Anerkennung für die Mitarbeiter von DAF Flandern”, lobte Harrie Schippers. “Wir danken ihnen für ihre Treue und ihren professionellen Einsatz, dank dessen wir in der Lage sind, Fahrerhäuser zu liefern, die hinsichtlich ihrer Bedingungen, ihrer Geräumigkeit und ihres Komforts marktführend sind. Essentielle Elemente die zu dem hohen Fahrerkomfort beitragen, für den die DAF-Fahrzeuge bekannt sind. ” 

Dies genau ist der Grund dafür, dass Vervoer Van Dievel aus Mechelen den DAF XF gewählt hat. Mit einer Fahrzeugflotte von mehr als 100 Fahrzeugen ist die nun 75 Jahre alte Firma, die auf Transport- und Logistikdienstleistungen spezialisiert ist, in einem Radius 500 Kilometer um Brüssel unterwegs. “Neben Zuverlässigkeit und niedrigen Betriebskosten, ist der hohe Fahrkomfort ein wichtiger Grund für die Entscheidung für DAF”, sagte Geschäftsführer Louis De Wael. “Unsere Fahrer sind in der Regel für längere Zeit unterwegs, dies macht es unabdingbar, eine ideale Arbeitsumgebung mit viel Platz und einem perfekten Bett zum Ausruhen zu haben. Ausserdem bietet das Fahrerhaus des XF eine exzellente Rundumsicht, was für die Sicherheit von großer Bedeutung ist. Und da Nachhaltigkeit zu unseren Kernwerten gehört, ist es nur logisch, in die neueste Euro-6-Technologie zu investieren, um die niedrigsten möglichen Emissionswerte zu erreichen“.