Freitag, 28. März 2014 | Eindhoven

Leyland Trucks produziert den 5.000. DAF mit Werksaufbau


Bei Leyland Trucks im Vereinigten Königreich lief vorige Woche der 5.000. DAF LF Verteiler LKW mit selbst produziertem und montiertem PACCAR Aufbau vom Band. Das Fahrzeug wurde an die Royal Mail übergeben, welche bereits über 700 DAF mit PACCAR Aufbau betreibt.

Leyland

Leyland Trucks ist der einzige LKW-Hersteller, welcher auf den eigenen Produktionslinien Aufbauten herstellt und montiert. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass der Aufbau denselben Qualitätsstandards entspricht, welche schon die bei Leyland produzierten Fahrgestelle erreicht haben. Einher gehen auch eine signifikante Verkürzung der Lieferzeit und eine optimierte Effizienz in der Verfügbarkeit. So garantiert etwa eine EU Typengenehmigung für das komplette Fahrzeug den schnellst möglichen Genehmigungsabläufe. Auch der Kunde profitiert, kann er doch sowohl Chassis als auch Aufbau direkt beim DAF Händler ordern. 

Übergabe des 5.000. DAF mit Werksaufbau

Am britischen Markt bietet DAF eine ganze Reihe an LF Verteilerfahrzeugen mit PACCAR Aufbau an, so auch Kastenaufbauten oder Pritschen mit Planen. Seit neuestem gesellt sich der innovative Aerobody hinzu, der jetzt auch in den kontinentaleuropäischen Märkten bestellbar ist und dessen Konzept einen Weg aufzeigt, wohin die Reise nach Euro 6 weiter gehen könnte. Dank seiner ausgeklügelten Aerodynamik spart diese LF Version durchschnittlich 4% Treibstoff, bei einem um nur 2% geringeren Ladevolumen. Bei einer konstanten Geschwindigkeit von 85 km/h liegt das Sparpotenzial bei bis zu 8% weniger Treibstoffverbrauch gegenüber einem Fahrzeug mit konventioneller Aufbauweise.

Der 5.000. DAF mit Werksaufbau wurde von Leyland Trucks Geschäftsführer Ron Augustyn (re.) an Paul Gatti, Flotten- und Wartungsmanager der Royal Mail, übergeben.