Freitag, 12. Juni 2015 | Eindhoven

500 kg weniger Gewicht bei einem 12-Tonnen-Verteiler-Lkw


DAF stellt das Future Truck Chassis Concept (FTCC) vor

Mit einer Vision zur weiteren Steigerung der Transporteffizienz vor Augen hat DAF einen Prototypen-Verteiler-Lkw mit einem deutlich reduzierten Leergewicht entwickelt. Dank der Anwendung von patentierten Fahrgestelldesign-Innovationen in Kombination mit leichten Materialien und Bauteilen erreicht das Future Truck Chassis Concept (FTCC) eine beachtliche Gewichtseinsparung von 500 kg. Der 12-t-Lkw der LF-Baureihe verfügt schon jetzt über ein geringes Leergewicht bei höchster Nutzlast.

DAF_Future_Truck_Chassis_Concept_940
  • FTCC verkörpert die DAF-Vision, Transporteffizienz weiter zu steigern
  • Das Konzept umfasst zwei neu patentierte Fahrgestelldesign-Innovationen
  • Das Future Truck Chassis Concept basiert auf der beliebten LF-Baureihe von DAF
  • Erhöhte Nutzlast, geringerer Kraftstoffverbrauch, weniger CO2-Emissionen

Das FTCC basiert auf der beliebten DAF LF-Baureihe und wird von Leyland Trucks in enger Zusammenarbeit mit Sapa Profiles UK, die mit DAF am Design gearbeitet und die Aluminiumprofile zur Verfügung gestellt haben, und mit der CSA Group gebaut, die durch die Planung und Durchführung der Fahrzeugtests auf und außerhalb des

Prüfstands geholfen hat. Das Projekt wurde im Rahmen des staatlichen Förderprogramms „Innovate UK“ der britischen Regierung unterstützt. Ziel war es, eine höhere Nutzlast bei einem geringeren Kraftstoffverbrauch zu realisieren - was wiederum zu reduzierten CO2-Emissionen führt.

Neue Designkonzepte

Das FTCC Forschungsprojekt umfasst eine Reihe von neuen Designkonzepten zur weiteren Verbesserung der Transporteffizienz. Dabei werden Aluminiumprofile genutzt, um ein optimales Verhältnis von Gewicht zu Steifigkeit zu erreichen. Unter anderem bestehen Längs- und Querträger, Teile der Radaufhängung, der Boden des Aufbaus und sogar der vordere Unterfahrschutz aus Aluminium.

Patentierte Innovationen

Der vordere Unterfahrschutz wird auf ein neu entwickeltes und patentiertes Frontrahmenmodul montiert. Dieses Modul ist intelligent an den Längsträgern befestigt, da diese nicht bis ganz vorne am Fahrzeug reichen, was eine optimale Verkleidung ermöglicht. Eine patentierte Innovation ist die Bodenstruktur des Aufbaus. Diese ist in das Fahrgestellrahmen-Design eingebunden, indem der Hilfsrahmen des Aufbaus in die Haupt-Fahrgestell-Längsträger integriert wurde. Zusätzlich zu den vielen gewichtsparenden Maßnahmen umfasste das Projekt eine Reihe von anderen erweiterten Fahrzeugfunktionen, wie etwa eine unabhängige Luftfederung vorne mit Zahnstangenlenkung, um ihre Vorteile in puncto Fahrkomfort, Lenkpräzision und Verbesserung der Fahrzeugverkleidung zu untersuchen. 

Verringerter Kraftstoffverbrauch

Der Ingenieur und Projektleiter bei Leyland Trucks, Rob Lawton, erklärt das FTCC-Prinzip: „Ein geringes Gewicht ist das Herzstück unserer weltweiten Bemühungen zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der damit verbundenen Emissionen. Die Erhöhung der Nutzlast ohne Verlust der Fahrzeugstabilität ist für diesen Prozess unerlässlich. Unser FTCC-Projekt hat die von uns gesteckten Ziele erfüllt: 30 Prozent Gewichtseinsparung, vor allem durch die am Haupt-Fahrgestellrahmen des Lkw, an der Unterstruktur des Aufbaus, an der vorderen Aufhängung und an der Lenkung verwendeten Bauteile.“

Innovationen für die Zukunft

Das FTCC-Projekt von DAF demonstriert das Potenzial von innovativen, gewichtsparenden Technologien. Der Lkw wird auf einer Reihe von internationalen Veranstaltungen vorgestellt, um die in ihm enthaltenen technologischen Fortschritte zu demonstrieren. Das FTCC ist vor allem ein Studienmodell, das nicht in naher Zukunft auf dem Markt erhältlich sein wird. Es zeigt jedoch Innovationen, die möglicherweise für die Zukunft in Betracht gezogen werden können, sofern sie auch finanzierbar sind.


DAF Trucks N.V. – eine Tochtergesellschaft der amerikanischen PACCAR Inc., einem der weltweit größten Hersteller von Nutzfahrzeugen – ist ein führender Hersteller von leichten, mittelschweren und schweren Lkw. Mit einer kompletten Produktpalette an Zugfahrzeugen und Lkw bietet DAF für jede Transportanwendung das richtige Fahrzeug. DAF ist zudem der führende Anbieter von Dienstleistungen: Multi Support Reparatur- und Wartungsverträge, Finanzdienstleistungen von PACCAR Financial und ein erstklassiger Teile-Lieferdienst von PACCAR Parts. Außerdem entwickelt und produziert DAF Komponenten wie Achsen und Motoren insbesondere für Hersteller von Verkehrs- und Reisebussen auf der ganzen Welt. DAF Trucks N.V. verfügt über Produktionsstätten in Eindhoven (Niederlande), Westerlo (Belgien), Leyland (Großbritannien) und Ponta Grossa (Brasilien) sowie über 1.000 DAF-Partner und Servicepunkte in Europa und darüber hinaus.