Mittwoch, 21. September 2016 | Hannover

DAF Trucks auf der IAA 2016 in Hannover


Produktinnovationen stärken „DAF Transport Efficiency“

„DAF Transport Efficiency“ ist das Leitmotto von DAF bei der IAA 2016, die vom 22. bis 29. September in Hannover ihre Pforten öffnet. DAF Trucks stellt sein komplettes branchenführendes Produkt- und Serviceangebot vor und präsentiert die effizientesten Transport-Rundumlösungen mit der höchsten Rendite pro Kilometer. Das neue, innovative Flotten-Managementsystem „DAF Connect“ dient der Optimierung von Flotteneinsätzen sowie Fahrleistungen und sorgt dadurch für eine höhere Logistikeffizienz. Darüber hinaus werden innovative Verbesserungen an den zuverlässig-sparsamen PACCAR-Motoren PX-5 und PX-7 vorgestellt. Sie sorgen für die perfekte Balance zwischen Kraft, Drehmoment und Kraftstoffeffizienz und verschaffen den erfolgreichen Baureihen CF und LF höchste Wirtschaftlichkeit für den Lieferverkehr. Auch der auf der IAA 2016 erstmals präsentierte Innovationstruck verweist auf die DAF Transport Efficiency-Philosophie und somit auf eine langjährige Tradition von DAF, sich als Hersteller zu einer sauberen Umwelt und zur maximalen Wirtschaftlichkeit zu bekennen.

DAF-Connect-DAF-XF-940
  • Innovatives Online-Flottenmanagementsystem „DAF Connect“
    - Vernetzung von Lkw und Büro mit Echtzeitinformationen rund um die Uhr
    - Einzigartige, offene Plattform
    - Leistungsoptimierung bei Lkw und Fahrer
    - Effizientere Logistik
  • Neue PACCAR PX-5 und PX-7 Motoren bieten
    - Mehr Leistung und Drehmoment
    - Geringerer Kraftstoffverbrauch (bis zu 4 Prozent)
  • Der DAF-Innovationstruck demonstriert fortschrittliche Technologie
    - Elektrifizierung
    - Hybridisierung
    - Aerodynamische Optimierung
  • DAF weiterhin marktführend in puncto Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß

Der DAF-Stand wird auf der IAA Nutzfahrzeuge in Messehalle 17 des vertreten sein. Auf einer Fläche von 2.500 m2 wird das vollständige Produkt- und Serviceangebot, das Maßstäbe in Sachen Qualität setzt, die Betriebskosten senkt und die Fahrzeugleistung verbessern soll, präsentiert. Ausgestellt werden unter anderem der LF für den Lieferverkehr, der vielfältige CF für verschiedene Einsatzbereiche und das Flaggschiff XF für Fernverkehr und Schwertransporte.

DAF-IAA-stand-map

Um zu unterstreichen, welche Bedeutung DAF und seine rund 1.000 Vertriebs- und Servicepartner ihren umfangreichen wie exzellenten Services beimessen, um die branchenführenden Produkte von DAF zu unterstützen, werden alle Unternehmenssparten prominent auf dem DAF IAA-Stand vertreten sein. Dazu gehören PACCAR Financial, PacLease, PACCAR Parts, TRP und DAF MultiSupport (Reparatur- und Wartungsverträge).

Flottenmanagementsystem „DAF Connect“

Auf der IAA stellt das Unternehmen auch das neue DAF Connect vor. Dabei handelt es sich um ein innovatives Flottenmanagementsystem, das dem Anwender Echtzeitinformationen zur Leistung seiner Fahrzeuge und Fahrer liefert. Auf dem virtuellen Online-Dashboard, das sich nach den Wünschen und Anforderungen des Kunden bedarfsgerecht konfigurieren lässt, werden Daten zu Fahrzeugstandort, Kraftstoffverbrauch, Kilometerstand, Flottenauslastung und Leerlaufzeiten angezeigt.

DAF-Connect-640

Das anwenderfreundliche Online-Armaturenbrett kann auch umfassende Kraftstoffberichte mit aktuellen und kumulierten Verbrauchsdaten anzeigen, um einzelne Fahrzeuge oder Fahrleistungen miteinander zu vergleichen. In der Live-Flottenansicht erhält der Anwender alle für die optimale Planung notwendigen Informationen zum Standort der Fahrzeuge wie, z.B. zurückgelegte Strecken oder Fahrtzeiten zu einzelnen Fahrern und Lkw. Der Anwender kann sich durch benutzerdefinierte Warnhinweise in Bezug auf Abweichungen bei Geschwindigkeit, Route, Standort oder Kraftstoffverbrauch benachrichtigen lassen und auf dieser Basis unmittelbar die Leistung seiner gesamten Flotte optimieren.

DAF Connect optimiert die Fahrzeugverfügbarkeit, senkt Betriebskosten und steigert die Logistikeffizienz, zu der auch eine effiziente Planung aller anfallenden Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie bedarfsgerechte Hinweise seitens DAF gehören. „Mit DAF Connect läuten wir eine neue Ära des Kundensupports ein und verschaffen Unternehmern maximale Rentabilität pro Kilometer“, ist sich Richard Zink, Vorstandsmitglied von DAF Trucks und verantwortlich für Marketing und Vertrieb, sicher.

DAF Connect wird ab dem vierten Quartal 2016 erhältlich sein und durch seine hohe Qualität, Geschwindigkeit der Datenverarbeitung, Anwenderfreundlichkeit und seiner Möglichkeiten, einzelne Fahrzeugleistungen miteinander zu vergleichen, eines der besten Flottenmanagementsysteme werden. „Wir arbeiten mit branchenführenden und unabhängigen Anbietern von Flottendaten zusammen, um eine offene Plattform nutzen zu können“, ergänzt Richard Zink. „Das ist besonders für Flotten die DAF und andere Marken fahren von Bedeutung oder für DAF-Flotten, die bereits in Flottenmanagementsysteme investiert haben.“

Optimierte PACCAR PX-5 und PX-7Motoren für DAF CF und LF

Als Teil der DAF-Transport-Efficiency-Philosophie präsentiert DAF mehrere Innovationen bei den erfolgreichen DAF-Baureihen CF und LF für den Lieferverkehr, die von den PACCAR PX-Motoren angetrieben werden. Das höhere Drehmoment bei reduzierter Drehzahl erhöht den Fahrkomfort und senkt den Kraftstoffverbrauch. Diese Motoroptimierungen in Kombination mit den neuen, schnelleren Antriebssträngen, mit denen sich die Motordrehzahl bei 85 km/h um etwa 300 U/min verringert, senken den Kraftstoffverbrauch um bis zu 4 Prozent.

DAF-LF-320

Dank neuer Software und einem optimieren Wärme- und Luftmanagement konnte das Drehmoment der zuverlässigen und sparsamen PACCAR PX-5- mit 4,5 l Hubraum und PX-7-Motoren mit 6,7 Litern um bis zu 12 Prozent gesteigert werden. Damit erreicht der PACCAR-Vierzylinder PX-5 in der DAF-Baureihe LF jetzt bis zu 850 Nm Drehmoment bei 1200 bis 1500 U/min. Der PACCAR PX-7 im DAF LF und CF kommt sogar auf 1200 Nm bei 1100 bis 1700 U/min.

DAF setzt weiterhin auf Transporteffizienz

DAF will seine Marktführerschaft in Bezug auf Wirkungsgrad und CO2-Emissionen auch in Zukunft deutlich ausbauen. Im Zuge dessen wird einer der DAF Innovationstrucks auf dem IAA-Stand im Rampenlicht stehen.

DAF-EcoTwin-Truck-Platooning

„Wir suchen weiterhin nach neuen Möglichkeiten, Kraftstoff zu sparen und den CO2-Ausstoß zu senken, um unseren ökonomischen und ökologischen Vorsprung weiter auszubauen“, so Ron Borsboom, Vorstandsmitglied von DAF Trucks und verantwortlich für die Produktentwicklung. „Der Innovationstruck soll die Technologie von Morgen greifbar machen. Dazu gehört für DAF vor allem die Hybridisierung und Elektrifizierung. Ergänzende Innovationen an denen wir zur Zeit forschen sind auch die Abwärmerückgewinnung oder vorausschauendes, vernetztes und kooperatives Fahren, wie wir es bei der diesjährigen European Truck Platooning Challenge sehr erfolgreich demonstrieren konnten.“

Ron Borsboom weist darauf hin, dass der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch und damit einhergehend auch die CO2-Emissionen von Fernverkehrs-Lkw in den letzten zehn Jahren um 14 Prozent gesenkt wurden. „Weitere Maßnahmen sind auf jeden Fall möglich, nicht zuletzt durch die neuen Lkw-Maße und -Gewichte, die vom EU-Parlament genehmigt werden. Die optimierte Aerodynamik wird den Kraftstoffverbrauch und entsprechend den CO2-Ausstoß zusätzlich senken. Gleichzeitig werden wir die Chance nutzen, auch das Sichtfeld des Fahrers zu verbessern und zusätzlichen Raum für zukünftige verbrauchssenkende Systeme zu schaffen, wie sie im Innovationstruck zu finden sind. Je schneller die neuen Grenzwerte durch die Legislative festgesetzt werden, desto früher kann die Industrie in entsprechende Lösungen investieren, die den CO2-Ausstoß weiter senken und die Sicherheit verbessern. Wir sind jedenfalls bereit für diese Herausforderung.“

20 Jahre Partnerschaft mit PACCAR

Vor genau 20 Jahren wurde DAF Trucks von PACCAR, einem der weltweit größten Lkw-Hersteller, übernommen. Dieser Zeitpunkt war zugleich der Beginn einer weltweiten Erfolgsgeschichte. In den letzten zwei Jahrzehnten wurden umfangreiche Investitionen getätigt, unter anderem in Lkw, Motoren und das hochmoderne Motorentestzentrum im niederländischen Eindhoven, mit dem DAF seine führende Position bei der Entwicklung sauberer, zuverlässiger und hocheffizienter Fahrzeuge vorantreiben konnte. Nicht zu vergessen die Investitionen in die PACCAR-Vertriebszentren in Ungarn, den Niederlanden und Russland, um Kunden viel schneller mit Teilen beliefern zu können. Momentan wird im belgischen Westerlo ein neues Lackierzentrum für Fahrerhäuser gebaut, das bei seiner Eröffnung 2017 die modernste und umweltfreundlichste Anlage ihrer Art sein wird.

In Europa ist DAF mittlerweile zu einem der erfolgreichsten Lkw-Hersteller mit dem stärksten Wachstum avanciert. Der Marktanteil im Schwerlastsegment ist seit 1996 von rund 9 auf 16 Prozent (erste Jahreshälfte 2016) gestiegen. Das bedeutet die Marktführerschaft im Segment der schweren Sattelzugmaschinen ! Aber auch außerhalb Europas kann DAF große Erfolge vorweisen: Besonders in Regionen wie Südamerika, Russland, Afrika und Asien, wo die europäische Lkw-Bauweise den Markt beherrscht, weiß man die Qualität und Effizienz der DAF-Lkw zu schätzen. DAF ist Marktführer in Israel und in Taiwan die Nummer 1 unter den europäischen Importeuren. Für mehr Wachstum hat DAF in Russland und der Türkei eigene Vertriebsniederlassungen eröffnet und in Brasilien zudem ein komplett neues Produktionswerk errichtet.

„Immer mehr Transportunternehmer setzen auf die hohe Qualität, Effizienz und Langlebigkeit von DAF-Lkw“, erklärt Preston Feight, Präsident von DAF Trucks. „1996 hat DAF rund 25.000 Lkw produziert. Diese Zahl hat sich bis zum letzten Jahr mit über 50.000 Einheiten mehr als verdoppelt. Mit unserem überzeugenden Angebot an Lkw und Dienstleistungen und unserem dichten Netzwerk professioneller, unabhängiger Händler ist DAF bestens aufgestellt, um die umfangreichen globalen Aktivitäten weiter auszubauen.

Folgende Fahrzeuge werden am DAF-Stand in Halle 17 (Stand B20) präsentiert:

LF 150                       4x2-Lkw mit Day Cab (Silent-Ausführung)
LF 210                       4x2-Lkw mit Day Cab
LF 290                       4x2-Lkw mit Extended Cab 

CF 320                      6x2-Lkw mit Day Cab und VDL Hakenlift-Ladesystem
CF 440                      4x2-Zugmaschine mit Space Cab (Silent-Ausführung)
CF 440                      6x4-Lkw mit Day Cab und Meiller-Kipper 

XF 440                      4x2-Zugmaschine mit Space Cab (Silent-Ausführung)
XF 440                      6x2-Lkw mit Space Cab und BDF-Wechselaufbau
XF 460                      4x2-Zugmaschine mit Super Space Cab (91 cm Low-Deck-Ausführung)
XF 510                      4x2-Zugmaschine mit Super Space Cab     
XF 510                      4x2-Zugmaschine mit Super Space Cab (IAA-Sonderedition)

XF Innovationstruck