Truck_Startup

Stellen Sie sicher, dass Ihre Lkw einsatzbereit sind, bevor Sie auf die Straße zurückkehren.

 
Download
  • 3 Juni 2020
  • Eindhoven
 

Wenn sie wochen- oder sogar monatelang nicht unterwegs waren, werden sie nicht sofort wieder einsatzbereit sein –- selbst wenn die Lkw während dieser Zeit regelmäßig durchgeprüft wurden. Wir helfen Ihnen dabei, so schnell wie möglich wieder zum Tagesgeschäft überzugehen.

 
Wenn ein Fußballspieler nach einiger Zeit von der Ersatzbank kommt, hat er seinen Rhythmus verloren und ist nicht fit genug für ein Spiel. Sofort wieder voll durchzustarten kann also zu Problemen führen. Dasselbe gilt für Ihre Fahrzeuge. Eine gute Vorbereitung ist unbedingt erforderlich, wenn Sie einen reibungslosen Start und – noch viel wichtiger – keine Schäden wünschen.

So bringen Sie Ihre Lkw wieder in Topform.

 Prüfungen, die Sie selbst durchführen können


  • Laden Sie die Batterien auf, bevor Sie die Zündung einschalten. Wenn Sie Starthilfe für Ihren Lkw benötigen, weil er an einem Ort ohne Stromversorgung gestanden hat, befolgen Sie die Anweisungen von DAF. Wird der Lkw mit einer Starthilfe mit zu hoher Spannung gestartet, können die elektrischen Komponenten beschädigt werden. Außerdem sollten Sie bedenken, dass Sie zum Austausch einer Batterie die Klemmen trennen müssen, woraufhin eine Fehlermeldung im Fahrtenschreiber angezeigt werden wird. Fällt dies bei einer offiziellen Inspektion auf, kann es zu einer Geldstrafe kommen.

  • Prüfen Sie den Reifendruck. Der richtige Reifendruck ist für die Sicherheit Ihrer Fahrer und anderer Verkehrsteilnehmer unerlässlich. Zudem können Reifen mit zu niedrigem Reifendruck Ihren Kraftstoffverbrauch erhöhen.

  • Überprüfen Sie Ölstand und Kühlmittel. Der Ölstand wird auf dem Hauptdisplay angezeigt. Bei älteren Lkw können Sie ihn mit einem Ölmessstab kontrollieren. Überprüfen Sie das Kühlmittel. Untersuchen Sie dazu die Unterseite des Einfüllstutzens.

  • Tauschen Sie die Wischerblätter aus. Angesammelter Schmutz und ausgetrocknete Wischerblätter können die Windschutzscheibe zerkratzen. Sie können Wischerblätter online im DAF-Webshop bestellen.

  • Stellen Sie die Klimaanlage an. Öffnen Sie alle Gebläsedüsen am Armaturenbrett, stellen Sie das Heizgebläse auf die maximale Drehzahl, starten Sie den Motor und lassen Sie ihn fünf Minuten im Leerlauf laufen. Starten Sie dann die Klimaanlage. Wenn die Luft nach zehn Minuten bei laufendem Motor nicht ausreichend abgekühlt ist, schalten Sie die Klimaanlage wieder aus und prüfen Sie, ob genügend Kühlmittel vorhanden ist. Alternativ können Sie sich auch an uns wenden.

  • Prüfen Sie den Motorraum. Vögel und Nagetiere bauen nur zu gerne ihre Nester in diesem geschützten Teil Ihres Lkws – besonders im Frühjahr. Bleiben Sie am Ball: Überprüfen Sie auch den Rest Ihres Fahrzeugs – die Spiegel, Beleuchtung, Anschlüsse usw.

  • Überprüfen Sie die Bremsen und das Lenksystem. Stellen Sie sicher, dass die Brems- und Lenksysteme in tadellosem Zustand sind, bevor Sie Ihren Lkw auf öffentlichen Straßen fahren. Sicherheit geht immer vor.

Prüfungen, bei denen Ihr DAF-Partner Ihnen helfen kann

  • Spülen Sie die Kraftstoffanlage mit FX8. Bakterienwachstum und Verunreinigungen in der Kraftstoffanlage können die Motorleistung verringern und die Kraftstoffkosten erhöhen. Wir spülen die Kraftstoffanlage Ihres Lkws mit dem DAF-Kraftstoffsystemreiniger FX8, einem hochwertigen Reinigungsmittel, das die Kraftstoffanlage bis in die hinterste Ecke von Verunreinigungen befreit.

  • Tauschen Sie den Kraftstoff- und den Innenraumfilter aus. Auch hier können sich Bakterien ansiedeln, wenn Ihr Lkw über einen längeren Zeitraum nicht in Betrieb war. Dadurch können Motorprobleme und ein unangenehmer Geruch im Fahrerhaus auftreten. Für einen Neustart sollten Sie deshalb zuallererst die Filter austauschen.

  • Aktivieren Sie AdBlue® und tauschen Sie den Filter aus. Die Verwendung von AdBlue® reduziert die Abgasemissionen und schont die Umwelt. AdBlue® trägt außerdem zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs bei. Wenn Ihr Lkw wieder lange Strecken zurücklegen soll, aktivieren wir zunächst das AdBlue®-System, falls erforderlich, und tauschen den AdBlue®-Filter für Sie aus.
Möchten Sie mehr Tipps und technische Ratschläge dazu erhalten, was Sie bei längeren Stillstandzeiten tun können? Wir beantworten gern Ihre Fragen. Gute Fahrt und wir hoffen, dass Ihr Geschäft gut läuft!

 

Lesen Sie auch die anderen Artikel

 

Road News-Archiv