Sergei Baikin

Sergey Baykin

Fahrer des Transportunternehmens Trans-Auto

 

Ich arbeite seit 1986 als Lkw-Fahrer und bin derzeit beim russischen Transportunternehmen Trans-Auto tätig. Ich bin bereits seit der Gründung des Unternehmens dort angestellt. Wir transportieren Rohöl von einer Ölquelle zu einer Ölraffinerie. Der Transport von Öl ist ein profitables Geschäft, da wir das Öl 365 Tage im Jahr transportieren.

 

Ich habe meinen Führerschein in den 80er-Jahren gemacht und habe dann meinen Wehrdienst abgeleistet, wo ich Teil einer Transportabteilung war. Nach meiner Zeit in der Armee fing ich bei einem anderen Transportunternehmen an. Ich fahre DAF-Lkw nun schon seit über 15 Jahren. Ich liebe das neueste Modell, weil es ein entspanntes Fahrerlebnis bietet und der Innenraum bequem und warm ist. 

In Russland gibt es unterschiedliche Arten von Straßen, von sehr guten bis sehr schlechten. Es gibt Berge und es gibt Ebenen: Die Unterschiede sind groß, aber ich mag sie gleichermaßen. 

Der Winter in Russland steckt voller Überraschungen. Es kann mitunter fünf Monate schneien. Und wenn es schneit, muss man sehr vorsichtig sein und sehr langsam fahren. Schließlich transportiere ich gefährliche Frachten. Im Sommer ist es hingegen viel ruhiger… 
Das Wichtigste an meiner Arbeit ist, dass ich und mein Lkw immer auf der Straße sein müssen – auch im Winter. 

Manchmal fahre ich zwei- bis dreimal täglich dieselbe Strecke. Ich kenne jedes einzelne Schlagloch. Aber mit meinem DAF werde ich auch nach einer langen Reise nie müde. Ich muss den Lkw nur seine Arbeit machen lassen. 

 

Sergei-Baikin-road
ProudDAF
 
 


Möchten Sie Ihre Geschichte online mit anderen teilen?

Senden Sie uns einfach Ihre DAF-Geschichte, und wir teilen Ihren Stolz.