Eine erfolgreiche Partnerschaft


 

Ferro-Sped 2000 Kft., ein Unternehmen mit über 30 Jahren Erfahrung in der Branche, erwarb seine ersten DAF-Sattelzugmaschinen erst vor vier Jahren. Trotzdem trägt inzwischen nahezu die Hälfte der aus 125 Fahrzeuggespannen bestehenden Flotte das Logo des niederländischen Herstellers. Dank der umfassenden Serviceunterstützung, der herausragenden Teileverfügbarkeit und des kundenfreundlichen Kundendienstes hat das Unternehmen mit Sitz in Dabas inzwischen eine enge Partnerschaft zu seinem DAF-Partner aufgebaut. 

 

Ferro-Sped 2000 Kft. wird derzeit in zweiter Generation von seinem Geschäftsführer Tamás Suhajda erfolgreich geleitet. Sein Vater, der auch sein Mentor war, stieg 1985 ins Transportgeschäft ein, nachdem er zuvor bei einem staatlichen Unternehmen angestellt war. Dort wurde er schnell in die Abteilung für Stahltransporte versetzt, in der er umfassende Kenntnisse über die Branche erwarb. Nach der politischen Wende im Jahr 1989 arbeite er mit einem eigenen gebrauchten Lkw als privater Auftragnehmer. Über die Jahre ergänzte er seine Flotte mit neueren und moderneren Fahrzeugen sowie später mit geleasten neuen Lkw. 1998 erwarb das Unternehmen sein aktuelles Betriebsgebäude, das seitdem kontinuierlich erweitert wurde. Inzwischen zählen auch der Stahlhandel sowie die Herstellung von Baumaterialien aus Stahl, wie beispielsweise Stahlgeflechte und Stahldraht, zum Firmenportfolio. Diese Entwicklungen führten vor der Jahrtausendwende zur Gründung von Ferro-Sped 2000 Kft., um das Güterkraftverkehrsgeschäft abzuspalten. Der Vater von Tamás Suhajda leitet derzeit das Stahlgeschäft der familieneigenen Unternehmensgruppe.

Während der Wirtschaftskrise 2009 arbeiteten die Geschäftsführer gemeinsam am Überleben der Ferro-Sped 2000 Kft., sodass ab 2012 wieder ein Wachstum verzeichnet werden konnte. Etwa seit dieser Zeit gehört neben dem internationalen Transport von überdimensionalem Frachtgut auch der nationale Transport von Stahlprodukten zum Tagesgeschäft des Unternehmens. Hierfür umfasste die Flotte 50 ausziehbare und erweiterbare Tiefladeanhänger, mit denen Lasten bis zu einer Breite von sechs Metern und einer Länge von 42 Metern sowie einem Gewicht von bis zu 70 Tonnen transportiert werden können. Die firmeneigenen Fahrzeuggespanne transportieren überdimensionale Stahlstrukturen hauptsächlich nach Deutschland und Österreich, von wo sie mit überdimensionalem Frachtgut oder Kabeltrommeln, Betonstahlmatten, Betonstahlträgern, Fliesen und Pflastersteinen zurückkehren. Das Unternehmen zählt zudem den internationalen Transport von landwirtschaftlichen Maschinen zu seinem Portfolio.

Heute führt Ferro-Sped 2000 Kft. täglich 180 bzw. monatlich 3.800 Transportaufträge aus, wobei das Unternehmen auch als Spediteur auftritt und 1.000 dieser Aufträge an Subunternehmen auslagert. 70 % der Transporte erfolgen im Inland, 30 % dagegen ins Ausland. An seinem 100.000 Quadratmeter großen Standort beschäftigt das Unternehmen 160 Mitarbeiter und unterhält eine Tankstelle mit vier Zapfsäulen sowie eine Waschanlage für einen Lkw. Die Flotte umfasst derzeit 125 Fahrzeuggespanne, von denen 50 Sattelschlepper das DAF-Logo tragen. Dieses Jahr erwarb das Unternehmen 42 neue DAF XF 480 Space Cab-Modelle, teilweise als Ersatz für die älteren Lkw des Modells XF 460 mit Baujahr 2014, aber auch zur Erweiterung der Flotte.

Wachstum dank DAF

„Nachdem wir ab 2012 wieder schwarze Zahlen schrieben und ein konstantes Wachstum verzeichnen konnten, erweiterten wir 2014 die Flotte deutlich. Wir hatte zwei Möglichkeiten: Entweder wir erwarben drei bis vier Jahre alte Gebrauchtfahrzeuge oder wir gingen einen völlig neuen Weg. Als wir 34 neue XF 460 Space Cab-Lkw erwarben, kam DAF ins Spiel. Andere Transportunternehmen äußerten sich sehr positiv über das XF-Modell, das lange Jahre zu den beliebtesten Fahrzeugen auf dem ungarischen Markt gehörte. Zuverlässigkeit ist ein äußerst wichtiger Faktor für uns, da wir uns keine Verzögerungen bei unseren Zustellungen leisten können. Der Kaufprozess selbst stellte sich als sehr überzeugend heraus“, so Tamás Suhajda.

„Da wir eine gemischte Flotte betreiben, haben wir mit mehreren Lkw-Marken zu tun. DAF bietet jedoch die effizienteste, flexibelste und kundenfreundlichste Serviceunterstützung. Zum einen ist die Teileversorgung herausragend, was für eine Maximierung der Betriebszeit der Fahrzeuge wesentlich ist. Wir verwenden DAF-Original-Filter und -Schmiermittel für unsere XF-Modelle und kaufen zudem TRP Teile. Dazu gehört auch die TRP Standklimaanlage, die den Fahrerkomfort in unseren neu erworbenen XF-Lkw erhöht. Daher möchten wir gern am Pilotprojekt für TRP Anhänger teilnehmen, im Rahmen dessen einer unserer Anhänger mit TRP Teilen erneuert wird. Wenn dieser Test positiv verläuft, werden wir zukünftig mehr TRP Teile erwerben“, erläutert der Geschäftsführer.

Vorhersagbarer und zuverlässiger Betrieb

„Die Lkw der Baureihe XF sind zwar äußerst zuverlässig, trotzdem kann jedes Fahrzeug einmal ein technisches Problem haben. DAF löst derartige Probleme jedoch meisterhaft. Die Techniker des Kundendiensts unseres DAF-Partners führen erforderliche Reparatur- und Wartungsarbeiten stets mit hervorragender Qualität aus. Wir haben unsere Lkw mit einer dreijährigen Garantie sowie einem MultiSupport-Wartungsvertrag mit einer Laufzeit von vier Jahren und 90.000 Kilometern pro Jahr erworben. So ist während der Vertragslaufzeit durch die maximale Serviceunterstützung, die DAF jederzeit bietet, ein vorhersagbarer und zuverlässiger Betrieb der Fahrzeuge und nach der Laufzeit ein höherer Rückkaufwert sichergestellt. Wir hatten mit unseren zuverlässigen Lkw von DAF bisher im Ausland keine Pannen. Bei Inlandseinsätzen haben wir jedoch schon mehrmals den ITS-Pannendienst in Anspruch genommen. Wir waren mit diesem Service sehr zufrieden. Da uns sofort ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt wurde, wurde unser Zeitplan durch die Panne kaum beeinträchtigt. 

Außerdem ist es sehr von Vorteil, dass wir bei unserem DAF-Partner einen speziellen Ansprechpartner im Kundendienst haben, der uns bei Bedarf auch persönlich vor Ort besucht und auf zuvorkommende Weise schnelle und optimale Lösungen bietet. Wir haben uns unter anderem aus diesen Gründen für DAF und den DAF-Partner entschieden. Da wir nun schon seit Jahren Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller betreiben, können wir diese basierend auf unseren umfassenden Erfahrungen gut vergleichen. Ich kann daher ruhigen Gewissens behaupten, dass DAF in Bezug auf die Serviceunterstützung und den Kundendienst den bisher höchsten Standard bietet.“

Großartige Erfahrungen

„Auch unsere Fahrer lernten die DAF XF-Lkw aufgrund der geräumigen, komfortablen und fahrerfreundlichen Fahrerhäuser sowie der leistungsstarken Motoren mit den hervorragenden Fahreigenschaften schnell schätzen. Die 42 XF 480-Modelle, die wir in diesem Jahr erworben haben, verfügen über Luftfederung und Standklimaanlage, die unseren Fahrern mehr Komfort bieten und somit für eine noch stärkere Bindung unserer Mitarbeiter an unser Unternehmen sorgen. Einige Monate nach der Inbetriebnahme der Fahrzeuge stellten wir fest, dass der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch der neuen Generation der XF-Modelle mit 480 PS 1,5 Liter pro 100 Kilometer unter dem der Vorgängermodelle 460 liegt. Diese Einsparung wird vermutlich zukünftig weiter steigen. Ein weiterer Beweis dafür, dass DAF jederzeit zu seinen Versprechen steht“, fügt Tamás Suhajda zufrieden hinzu.

Besserer Service, Besserer DAF