DAF MultiSupport

DAF sichert Produktion und Teileversorgung

Niederländische Produktion fast auf Vorkrisenniveau

 
Download
  • 11 November 2020
  • Frechen
  • DAF Trucks Deutschland GmbH
 

DAF Trucks bekräftigt gegenüber Kunden seine Unterstützung - sowohl bei der Fahrzeugauslieferung als auch im Teilegeschäft. Willem van Sambeek, Geschäftsführer von DAF Trucks Deutschland, erklärt, dass der niederländische Nutzfahrzeughersteller und sein landesweit 135 Stützpunkte umfassendes DAF-Händlernetz trotz strengerer Corona-Maßnahmen voll einsatzfähig bleiben werden, um Kunden Beschaffung, Wartung und Reparatur ihrer Fahrzeuge zu gewährleisten.

 

„Wir erwarten, dass der Transportsektor als Schlüsselkomponente für die Lebensmittelversorgung und andere öffentliche Dienste an vorderster Front wieder ins Rampenlicht rücken wird“, erklärt Willem van Sambeek, Geschäftsführer von DAF Trucks Deutschland. „DAF Trucks wird dank seines flächendeckenden Händlernetzwerks seine Vertriebs-, Service- und Ersatzteilaktivitäten auch im Winter 2020/21 gewährleisten.“ Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen werden sowohl in den Werken als auch an den jeweiligen Händlerstandorten umgesetzt und tragen zur Sicherheit unserer Kunden bei.

Willem van Sambeek

Teilelager gut gefüllt

„Auch die Teileversorgung und das Ersatzteilgeschäft ist gesichert“, ergänzt Kai Rohden, Country Parts Manager DAF Trucks Deutschland. „Wir stehen in engem Austausch mit unseren internationalen Lieferanten und können frühzeitig eventuelle Lieferengpässe erkennen. Zudem wird der Lagerbestand wichtiger Teile zurzeit aufgestockt, um etwaige zukünftigen Engpässen abzupuffern – bislang eine reine Vorsichtsmaßnahme.“

„Gut vorbereitet auf die zweite Welle

„Wir haben unsere Zusagen für den Kundensupport während des Lockdowns im Frühjahr eingehalten", bekräftigt van Sambeek. „Und das werden wir auch in Zukunft tun. Dabei nutzen wir den Vorteil, dass sich viele der Prozesse und Protokolle während der ersten Welle der Pandemie bereits bewährt haben. Wir sind deshalb gut vorbereitet", bekräftigt er, "und wir werden voll einsatzfähig bleiben, um Fuhrparkbetreibern die notwendige Unterstützung zu bieten. DAF-Kunden können sich nach wie vor auf unsere erstklassigen After-Sales-Leistungen aber auch auf den europaweiten Pannendienstes ITS verlassen.“

192 Fahrzeuge Tagesproduktion

DAF hält gleichzeitig an seiner Tagesproduktion von 192 schweren Fahrzeugen an den Produktionsstandorten Eindhoven, Westerlo und Leyland fest. „Das sind nur acht Fahrzeuge pro Tag weniger als vor Beginn der Pandemie", erklärt van Sambeek, „natürlich werden wir das Jahresniveau von 2019 nicht erreichen können, aber der Verlust unseres Geschäftes wird mit solch einem voraussichtlichen Ergebnis kleiner ausfallen, als bislang angenommen.“

Auch wenn die kommenden Wochen – gerade im Hinblick auf die Vorweihnachtszeit – eine Herausforderung werden, so sieht sich DAF gut gerüstet, die Krise zu überwinden und seinen Kunden die Leistung zu bieten, die sie von DAF seit jeher gewohnt sind.

 

Pressekontakte

Sind Sie Journalist? Wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Informationen über das Unternehmen, unsere Produkte und Services oder andere Themen wünschen.

Max Franz
PR Manager

Telefon: +49(0)2234506160 
Telefax: +49(0)2234506109
E-mail: Max.Franz@daftrucks.com

Max-Franz-2018-0050-DAF-presse